Das Amtsgericht Zwickau. Das Landgericht Zwickau. Ein Advokat mit einem „erworbenen“ Doktortitel. Die Sparkasse Zwickau. Der „notleidende“ Ex – Ehemann. Die Rentenversicherungsanstalt.

Ein Bericht von Heinz Faßbender

Amts- und Landgericht Zwickau. Eine Gelddruckmaschine zum eigenen wirtschaftlichen Wohlergehen.

.

Sparkasse Zwickau – Ihre Bank nach dem Motto: Betrug am Kunden!

 

 

 

 

 

 

 

 

.

.

Deutsche Rentenversicherung Zwickau. Weiß sie von einem großen Rentenbetrug – zum Verschweigen?

Doktörchen Schübel mit rechter Hand!

 

.

.

.

Die Vorgeschichte dieser Justiz-Affäre dürfte unterdessen bekannt sein.

Zur Erinnerung klicke hier: Warnung: RA. „Dr.“ Reinhard Schübel aus Plauen saniert sich durch Fristversäumnis und einen unverschämten Advokaten- „Lohn ohne Arbeit“.

Kurze Erklärung:

Unter dem Titel „Ein Anwalt zockt ab“ haben wir uns mit der Frage beschäftigt, ob eine Beschwerde in dieser „Familienrechtssache“ Friedrich ./. Friedrich an das OLG–Dresden, als das zuständige Beschwerdegericht zulässig war oder eben doch nach dem Familienverfahrensgesetz zunächst beim erstinstanzlichen Gericht – hier das Amtsgericht Zwickau – hätte eingelegt werden müssen. Auch haben wir die Notlüge des Amtsgerichtes Zwickau entlarvt, dass eine bloße Aktenanforderung des Beschwerdegerichtes genügt, um ein Rechtsmittel  in einem ordnungsgemäßen und damit fristwahrenden „Geschäftsvorgang“ ausreicht, um dieses „ Rechtsmittel“  beim OLG überhaupt verhandeln zu können.

Nebenbemerkung: Vom „Geschäftsvorgang“ redet der BGH selbst.

Denn gerade in Familienrechtssachen als „Geschäftsvorgang“  lässt sich für die deutsche „Gut“-achterschar und die sogenannten „Organe der Rechtspflege“ sehr viel Geld verdienen. Insoweit ist die Selbstbeschreibung des BGH als „Geschäftsvorgang“ schon bezeichnend. Es ist ein Freudscher Versprecher,  bei der ein locker formulierter Gedanke allerdings die tatsächliche Intention unwillkürlich offenbart.

Es ist ein Geschäft!  – … und zwar das Geschäft!

Es ist absurd, dass dieses nicht „ordnungsgemäß“ eingelegte Rechtsmittel (Geschäftsvorgang) vor dem berüchtigten Oberlandesgericht Dresden mit weiteren hohen Kosten für die Geschädigte, Frau Friedrich, dann offensichtlich, um den Rechtsfehler zu vertuschen, durch RA. Schübel aus Plauen auf Anraten des OLG zurückgenommen wird, ohne die Mandantin vorher darüber zu informieren.

Noch dreister ist die Tatsache, dass der Advokat mit Bratislava–Doktörchen für diese „stramme Anwaltsleistung“ Honorar fordert, und (wie kann es auch anders sein?) dass das Amtsgericht Zwickau, das zuvor den „ordnungsgemäßen“ Rechtsmittel „Geschäftsgang“ bestätigt hat, die Geschädigte zur Zahlung dieses unnötigen „Honorars“ per „Urteil im Namen des Volkes“ verdonnert.

 

Axel Friedrich – Ich mach sie fertig, bis sie am Boden liegt! Meine Zersetzungsfreunde helfen mir!

So weit – so schlecht!

Nach dem Kosten–Produktions-Erfolg für einen „Geschäftsvorgang“, der kein ordnungsgemäßer war und deshalb formaljuristisch irgendwie (un)„sauber“ abgewickelt und in den Justiz-Stasi-Keller durch „Beschwerde“-Rücknahme verschwinden musste, aber  trotzdem mit  formaljuristisch (un)sauberer Kostenbescheide gegen die geschädigte Friedrich als ein rechtmäßig abgeschlossenes Verfahren herbei gerechnet wurde, bekommt nun der Ex-Ehemann einen ebenso richtigen Abzock–Kick.

.

Man könnte auch sagen: Cashfetish und/oder Money-Master-Monster–Wahn.

 

Der besondere Weg:  Zugewinn in den Ehejahren und Renten-Versorgungsausgleich

Zugewinn : Ein sicheres Geschäft für die Justiz und Advokaten!

Hauptsache die Kinder nicht am Hals!

Jetzt verklagt der Ex, Axel Friedrich, seine Ex, Claudia Friedrich, beim Amtsgericht Zwickau auf „Zugewinnausgleich“. Er, der Arme, habe ja immer kostenfrei für den gemeinsamen „Lebensunterhalt und für Haus und Hof“ geschuftet. Er sei mittellos und habe nix, weil er sich so aufgeopfert habe.

So argumentiert er auch beim  Renten-Versorgungsausgleich, der von Amts wegen, also „automatisch“ nach Scheidung durch das Amtsgericht „gerecht“ ermittelt werden soll.

 

Zersetzungs-Lehrmaterial in rechtstaatlich-demokratisch und realexistierender – sozialistischer – Wiedervereinigung! Hurra– hurra – hurra! Wird alles noch gebraucht!

Allerdings verlaufen auch diese „Verfahren“ – ja, man kann schon sagen Stasi-Zersetzungs-Methoden – organisiert.

Bemerkenswert, dass der Ex sogar einen Zeugen zur Falschaussage für seinen Gewinnausgleich anstiftet. 10.000,- € soll er sich von einem Dachdecker mit einem Gehalt von 1500,- € an einem Sonntag geliehen haben. Zufällig habe er das Geld im Schrank gehabt und es dem Ex, der den fertigen Vertrag gleich mitgebracht hat, gegeben.  Diese Falschaussage fällt sogar mal der Justiz auf. Der Ex wollte so erreichen, dass seine Zugewinnmasche um 10.000,- € niedriger ausfällt. Ein eindeutiger Prozessbetrug – aber kein Ermittlungsverfahren wird eingeleitet.

Hier das Protokoll der Anstiftung zum Prozessbetrug des Axel Friedrich

RA Claudia Dietrich * Zwickau – Werdau *, eine alte Bekannte aus alten/neuen DDR-Tagen. Da weiß man, was man hat!

 

Anwalt „Dr.“ Schübel formuliert in seinem Abweisungsvortrag auch faktentreu, dass der Ex immer und fast nur in seinem Leben „schwarz“ gearbeitet habe, richtig Kohle scheffelte und erneut in sanierungsbedürftige Immobilien investierte, während die Ehefrau Friedrich den Haushalt und Kinder zu versorgen hatte und nach getaner Haushaltsarbeit dann beim Ex auf dem Bau mit schuften musste.

Die Anwältin des Ex, Claudia Dietrich aus Zwickau – Werdau vertrat den Axel Friedrich (Jahrgang 1963) als mittellosen Arbeitslosen – allerdings ohne Prozesskostenhilfe.  Der Ex habe in aufopferungsbereiter Tätigkeit Immobilien in den Ehejahren saniert, um im Alter von der Rendite ein auskömmliches Leben führen zu können. Und eine dieser Immobilien sei doch im Besitz der Ex-Ehefrau.

Die Eigenleistung der Geschädigten und die weiteren Rückzahlungen von Krediten für die Immobilie werden vom Retourkutschen-Antragssteller Axel Friedrich selbstverständlich nicht erwähnt.

Allerdings eine Unterstützungsleistung seiner Eltern zum Lebensunterhalt der Familie in Höhe von 25.000,- €, weil der Ex mal wieder kein Geld hatte, sollen als Zugewinn zu Lasten der Ex mit verrechnet werden.

Das Amtsgericht Zwickau lehnt das ab

Die „ergehenden“ Beschlüsse von anderen über andere sind immer grauenhaft für den ein oder anderen!

Es weist die gesamte Zugewinn-Klage des Ex ab und errechnet für die Geschädigte einen Zugewinnausgleich von ca. 1800,- €. Das ist fast ein Wunder!

Der Ex legt Beschwerde beim immer noch berüchtigten OLG–Dresden ein. Jetzt wendet sich allerdings das Blatt. Harald Richter (Jahrgang 1967) seit 1.10.2006 beim OLG-Dresden, in dieser Sache als OLG-Einzelrichter entschied dann, dass die Unterstützungsleistung der Eltern des Ex zum Vermögenszugewinn angerechnet werden muss. Ohne Rücksicht auf eine erhebliche durch den Anwalt vorgetragene Schwarzarbeit und den jahrelangen Betrug an der Solidargemeinschaft der Krankenkassen, Arbeitslosenversicherung und Rentenkasse des Ex Axel Friedrich muss die Geschädigte Ex – Ehefrau jetzt 6.502.76 € plus 5% Zinsen ab dem 18.02.2013 zahlen.

Das ist ein bösartiger Schlag ins Gesicht des Rechtsstaates und aller bisher getroffenen Rechtsentscheidungen anderer Gerichte. Denn der Ehemann ist ja gegenüber der kinder- und der haushaltsversorgenden Ehefrau, die auch noch auf dem Bau des schwarzarbeiteten Ehemannes schuften musste, zum Lebensunterhalt verpflichtet. Und kein Wort zur Anstiftung zum Prozessbetrug des Ex Alex Friedrich.

.

 

 

„Es ist alles wie verhext“

Bevor wir über den großen Rentenbetrug berichten, müssen wir uns einen scheinbaren Nebenkriegsschauplatz in dieser Affäre näher anschauen.

Während der Ex sich beim OLG – Dresden als der notleidende Arbeitslose präsentiert, ist er in der Lage mit Hilfe der örtlichen Stadtsparkasse einen 190.000,- € Kredit zu organisieren und eine fette Immobilie zu sanieren und daraus Einnahmen zu erzielen.

.

Angeblich nur ein Minimum unter 200,- €. Wer das dann so glaubt, wird sicher befördert! Oder trotz angestifteten Prozessbetrugs nicht bestraft!

Die Sparkasse ist eine öffentlich-rechtliche Körperschaft, die zumeist nur der Stadt, dem Kreis, dem Bezirk oder dem Land (Landesbanken) und dessen Funktionsträger dienlich ist. Da sitzen Leutchen, die fast einen Beamtenstatus haben. Der Aufsichts- und Verwaltungsrat – „verdiente“ Funktionsträger der Parteien oder Verwaltung – bestimmen selbstverständlich nicht die Geschäftspolitik mit, wird behauptet. Und offiziell sind sie nicht an Kreditvergaben beteiligt, wird kolportiert. Aber – die Stasi-Seilschaften die Leben weiter – sagen uns Insider.

Hat Claudia Friedrich wegen ihrer Ausreise aus der DDR diese Schwierigkeiten. Ihr Vater war ein SED – Bonze.

Und in der Giftküche Friedrich ./. Friedrich wird kräftig rumgemacht.

Abschaum Ost und Bodensatz West nennen sich ja so schön –  demokratischer Rechtsstaat.

Und da wird nach alter Tradition im Gesangs-Akkord auf den Lippen „Brüder, zur Sonne, zur Freiheit, Brüder zum Licht empor“ festgestanden und zusammengearbeitet. Aber nur für die eigenen Brüder und Schwestern der Parteien!

Auch die Ex Claudia Friedrich hat Hauskredite bei der Sparkasse Zwickau am Laufen, die sie trotz der gesamten Umstände auch pünktlich bediente. Sie entschließt sich im Laufe der Zeit eine Immobilie zu verkaufen, was auch gelingt.

Der Herr Notar hat den Auftrag, den Restkredit nach Zahlungseingang bei der Sparkasse abzulösen. Die übrige Rest-Summe soll der Frau Claudia Friedrich überwiesen werden.

 

Notar Amadeus Thomas (Jahrgang 1954) erledigt (auftragsgemäss?) die Öffnung eines weiteren Justizfasses ohne Boden für viele „Gebühren“ aber sonst nix.

Notarauftrag? Rusch na doch dän Buggel runda! ich ma fimfrn!anns mich ma fimfrn!

 

Das sieht der Notar allerdings nicht ein. Er überweist den gesamten Betrag zur Sparkasse Zwickau. Die löst – wie Notar-vertraglich vorgesehen – den Immobilienkredit des verkauften Hauses ab. Die Restsumme von ca. 100.000,- € benutzt die Sparkasse allerdings widerrechtlich einen weiteren – also 2. Hauskredit für eine andere Immobilie von Frau Friedrich auszugleichen.

Presseanfrage und Antwort Sparkasse Zwickau im Wortlaut

Das Perverse:

Vorfälligkeit zahlen müssen, obwohl man einen laufenden Immobilienkredit nicht auslösen wollte. Die Sparkasse Zwickau macht es möglich! Ihre sichere Geldverbrennungsanlage!

Für diese eigenmächtige Aktion der Kreditbeamten verlangt die öffentlich-rechtliche Körperschaft die Sparkasse Zwickau eine Vorfälligkeitsentschädigung von mehreren tausend Euro.

Eine Presseanfrage wird mit den üblichen Plattitüden – Bankgeheimnis – nicht beantwortet. Auch die Bafin–Bonn gibt sich – wie üblich – nichtssagend wortkarg, im Volksmund: bla-bla-bla!

Natürlich will Claudia Friedrich ihr Restgeld aus dem Hausverkauf haben und zwar mit der ebenfalls verrechneten Vorfälligskeitssumme. Sie bezeichnet diese Betrugsaktion als initiierte Unterschlagung – mit dem Ziel sie zu schwächen, während ihr Ex trotz Mittellosigkeit einen Kredit von 190.000,- € erhält.

Ein Hoch auf die Zersetzungsmethode nach Stasi – Lehrbuch!

Erst Moneten her und dann arbeiten oder verhandeln wir noch lange nicht! Ihre Justiz!

Das Aller schärfste ist allerdings die Tatsache, dass sie jetzt die Sparkasse Zwickau wegen der berechneten Vorfälligkeit verklagen muss. Und schon wieder muss sie Geld in die Hand nehmen. Der Anwalt kostet. Und der berechnet den Streitwert natürlich auf über 100.000,- €, obwohl die Vorfälligkeitssumme mit 18.000,- € eingebucht worden war.

Die Rechnung des Landgerichtes Zwickau kommt prompt. Ca. 3000,- € werden fällig, bevor die Justiz nur einen Atemzug in dieser Sache unternimmt. Später wird der Streitwert auf 18.000,- € reduziert.

Das Verfahren liegt seit mehr als einem Jahr im Aktenschrank, soll erst in einem halben Jahr verhandelt werden. Die Mehrzahlung wegen Streitwertreduzierung von über 2000.- € wurde bis heute durch die sächsische Justiz nicht zurückgezahlt.

Der Pressesprecher des Landgerichtes Zwickau teilt uns dazu mit: Eine Rückzahlung eines Gerichtskostenvorschusses vor Beendigung der Instanz mit dem sogenannten Kostenansatz ist nur ausnahmsweise möglich, unter anderem bei einer unrichtigen Sachbehandlung nach § 21 GKG.

Presseanfrage und Antwort des  Landgerichtes  Zwickau im Wortlaut.

Die nette Sparkasse Zwickau – die hilft den Armen und Beladenen!

Vielleicht muss man ja der Sparkasse Zwickau dankbar sein. Sie unterstützt einen mittellosen Arbeitslosen, der sich zur Zahlung des Unterhaltes allerdings zwingen lassen musste.

Oder gab es einen real-sozialistischen – kapitalistischen Vereinigungs – Tanz von Brüdern und Schwester der „neuen“ und zeitgeistgewünschten deutsch – deutschen, political correctness Bruderschaft, im Omertà- Vitamin b Kostüm,  zur Bereicherung am Eigentum des „gemeinen“ Fußvolkes – auch Pöbel genannt?

Von der Straßenseite ist die Gesamtgröße der Immobilie nicht zu erkennen.

Was natürlich sehr verwundert, ist die Bonitätseinschätzung der Sparkasse für den Mittellosen, der sich eine Unterstützung als „Hilfe zum Lebensunterhalt“ durch die Eltern als Zugewinn ergaunern muss – weil er sonst nix hat. Warum hat sich der Arme denn nicht als Hartz 4-ler bei der Reglementierungsbehörde einschreiben lassen? Und wäre diese „Hilfe zum Lebensunterhalt“  auch dem Zugewinn gutgeschrieben worden? Fragen darf doch noch erlaubt sein?

Maßstab für die Beurteilung der Fähigkeit eines potenziellen privaten oder institutionellen Kreditnehmers für einen zur Verfügung gestellten Kredit ist die Fragestellung, ob vereinbarungsgemäß Zinsen und Tilgung zurückgezahlt werden können.

In Anbetracht des Vortrages vor dem OLG – Dresden, dass er doch vollkommen verarmt sei, hätte die Sparkasse Zwickau nach den Baseler Kreditvergabebeschlüssen nie einen derartigen Kredit auswerfen dürfen.

Die Sparkasse – als Körperschaft des öffentlichen Rechts – nimmt somit billigend in Kauf, dass nötigenfalls der Steuerzahler für diesen Kredit haften muss.

 

Nur von oben gewinnt man einen richtigen Eindruck.

 

Oder sind die einbehaltenen Erlöse aus dem Immobilienverkauf der Ex-Ehefrau nur umgeschichtet worden, um Rache zu nehmen?

Eines ist klar!

Ein neues Fass ist aufgemacht. Kräfte und Finanzmittel sind gebunden. Alles auch nur mit teurem Anwaltszwang. Bei der Vielzahl der Aktionen ist die Frau Friedrich nicht mehr in der Lage das alles zu erklären und in einen übergeordneten Zusammenhang zu bringen. Es ist einfach zu viel des „Guten“.  Und deshalb wird sich auch keine Ortspresse diesem scheinbaren (geplanten?) Tohuwabohu annehmen.

Hat dieses heillose Durcheinander vielleicht mit einem sehr großen Rentenbetrug zu tun, der sich durch die Gier des Ex aufgetan hat und über den hier keiner reden will?

Was man vielleicht noch wissen sollte

Die Redaktion wurde von der kritischen, sächsischen Anwaltschaft darüber informiert, dass der OLG-„Richter“ Harald Richter (Jg. 67) mit Vorsicht zu genießen sei. Schließlich sei er für den Landgerichtsbezirk Leipzig für Berufungen und Beschwerden in Grundstücks- und Immobilienangelegenheiten aus Leipzig zuständig.

Leipzig? – War da mal was?

Mit enormen Betrug der Stadt Leipzig und nachfolgend der Justiz an ehrliche Alteigentümer bei der Übertragung von Immobilien- und Grundstückseigentum aus dem „DDR – Volksvermögen“?

Wächst mit dem Immobilien- Schwarzarbeiter Axel Friedrich aus Zwickau und dem Herrn OLG –Mann Harald Richter, der für Grundstücks- und Immobilienbeschwerden aus dem Bereich Leipzig laut Geschäftsverteilungsplan des OLG zuständig ist, eine „neue“ oder doch schon alte Symbiose zusammen – nach dem Motto: Es wächst zusammen, was nicht zusammen gehört?

Beschwerde per Fax an das OLG

Es fällt hier noch eine besondere Sache ins Gewicht

Wir können uns daran erinnern, dass Anwalt Schübel seine Beschwerde fehlerhaft beim OLG statt beim Amtsgericht eingelegt hat. Das Amtsgericht hatte dies ja bestätigt und behauptet, dass eine bloße Aktenanforderung durch das OLG genügt um einen rechtsmäßigen „Geschäftsvorgang“ einzuleiten.

Der OLG-Einzelentscheider Harald Richter behauptet später in einem Ablehnungsbeschluss wg. Prozesskostenhilfe, genau das Gegenteil. Die Beschwerde sei beim Amtsgericht eingelegt worden.

So also funktioniert das also – wenn die Unwahrheit zur Wahrheit erkoren/erkannt wird. Eine Berichtigung dieser falschen Tatsachenbehauptung ist bis heute nicht erfolgt. Hoch lebe der Rechtsstaat mit seiner Wahrheitserfindung!

Die Justiz und Advokaten – > Hauptnutznießer von Scheidungen.

Zurück zum Landgericht Zwickau

In einem Beschluss des Landgerichtes Zwickau wegen eines Befangenheitsantrages, den ein Richter am Amtsgericht Zwickau zu seinen Gunsten selbstherrlich entschieden hat, fabuliert dann auch LG-„Richter“ Bernd Gremm (Jg. 63) von einem „rechtsmissbräuchlichen Antrag“.

So – so – haben wir das jetzt richtig verstanden?

Wenn eine Geschädigte die Einhaltung der Zivilprozessordnung einfordert – dann ist das rechtsmissbräuchlich?

Die berüchtigte sächsische Generalstaatsanwaltschaft reagiert da ebenfalls standesgemäß. Die Amtstäter sind unschuldig. Nur die Justizopfer betreiben „Rechtsmissbrauch“.

Tausende kennen diese Standardsätze schon!

Vielleicht gab es ja deshalb am 16.03.2017 eine Bombenstimmung am Amts- und Landgericht in Zwickau.

 

Fortsetzung in Kürze

 

Share This:

91 Kommentare

  1. Wann kommt die Fortsetzung

    • Gott im Oberblauenhimmel

      Die Fortsetzung erfolgt tagtäglich an deutschen Gerichten.

      „Täglich tausendfaches Verfahrensunrecht“! so der ehemalige Richter am Oberlandesgericht Köln und Rechtsanwalt sowie Buchautor Dr. Egon Schneider!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      = „Befangenheitsablehnung im Zivilprozess. Die Abwehr verfahrenswidriger richterlicher Maßnahmen und Entscheidungen“, 3. Auflage, ZAP-Verlag, ISBN 978-3-89655-363-8, € 34,00.

    • Die Falscheintragungen in meinem Versicherungsausweis, welche zu Falschberechnungen im Versorgungsausgleich führten, werden nicht nur von Richtern des AG , LG Zwickau und OLG Dresden ignoriert, sondern auch von der Rentenversicherung.
      Rentenversicherung :“ Wir gehen nicht gegen Entscheidungen der Gerichte vor!“
      Somit bleibt es also bei Falscheintragungen, Falschberechnungen und damit Betrug!?

      Und ich zahle Gerichtskosten und Honorar an einen Anwalt, welcher nicht in Beschwerde geblieben ist und nach Anrufen vom OLG Dresden den “ Schwanz“ eingezogen hat.

  2. Ignoranzfreie Ostern wünsch ich all den Betroffenen und Ungehörten und Mitstreitern in diesem Fall hier!

    Und wieder folgt der nächste Schlag der Max und Moriz Bande aus Korruptia-Prunkbau City.

    Ein Beschluss flatterte ins Haus von Claudia (der unbequemen), geschrieben vom irritierten und sich selbst als nicht befangenen erklärten Richter Große Strähne /Streine /Heine oder wie auch immer.
    Fachchinesisches unverständliches Schriftgestammel ohne Zusammenhang und Bestätigung für Rechtsbeugung ohne Ermittlungsfolgen.
    Was nehmen die für Medikamente? Die Unterlagen wurden der Redaktion als Bilder per Anhang zugeschickt warum sie hier nicht veröffentlicht werden? Das weis nur Gott allein ! und der scheint momentan nich so gut drauf zu sein.
    Und der Mandantenparteiverräter pseudo Doc.Schübel fordert und pfändet ungestraft weiter mit einem süßlich verletzenden Lächelm, welches ihm mal einer aus dem Gesicht katapultieren sollte.Diese Existenzzerstörer arbeiten in enger Geschäftsgemeinschaft mit den Max und Morizen von Korruptia-Prunkbau City zusammen.
    Wann endlich bekommt auch der weit entfernteste und mit Urlaubs,Arbeits und Feierstress beschäftigte deutsch Untertan Michel mit, das sein wunderbares geht mich nichts an Leben, auch auf dem Prüfstand steht?
    Spätestens dann, wenn wieder die Stimmverteilungsbetrugswahlen anstehn und noch nichtmal da! Sie wählen ihre Henker und bezahlen sie noch dafür.
    Das sollte man sich mal durch den verdunsteten deutschen Kopf gehen lassen!
    Du bezahlst beeinflusste nichtstuende Anwälte dafür, das sie sich mit der Gegenseite einigen, dir das letzte Hemd vom Arsch zu holen und die Richter spielen in Kommunalunion und Eurogeilheit munter mit und fällen ihre Urteile nach dem momentanen mentalem Zustand den sie an dem Tag gerade haben MEINER Meinung nach,dieser Eindruck drängt sich auf. Mit dem Ergebnis das sie dir deine Existenz vernichten und noch drüber lachen und behaupten(siehe Prozess Claudia) der Richter Lindenbaumbruchberger oder was sonst, das sie ja auch das Dokument selber verändert haben könnte.
    Es gab zu DDR Zeiten den Spruch:“hier laufen se rum und bei der Armee schiessen se auf Pappscheiben“.
    Wenn nciht bald von Staats wegen eine all jährliche Physisch und psychische Tauglichkeitsuntersuchung von Richtern und Anwälten erwikt und durchgesetzt wird,sowie die PFLICHT zu Weiterbildung, ist dieses Land dem demokratischen Abgrund näher als je zuvor.
    Nennt es das Wort zum Samstag oder wie auch immer.

    Ich wünsche ignoranz und Abzockfreie Ostern und den Leuten die hier was ändern wolln und können einen sog.Arsch in der Hose und den Mut zur Offenheit und Wahrheit.
    In diesem Sinne seid gegrüßt Allle die dies hier lesen.
    Ein emotionaler Bericht von B.B

    • Lars Hackmann

      Da ist wohl dran. „Die“ halten halt alle zusammen, während wir das leider NOCH nicht organisiert kriegen! Aber das wird noch kommen, das ist sicher.

      • Besatzer, Kollaborateure und Eigepanschte saßen schon immer auf gepackten Koffern, wenn nicht, dann haben sie eben Pech wenn sich’s wieder ändert, oder!?
        So ist der Kreislauf des Lebens, man sollte immer RECHTSCHAFFEN LEBEN, so die OSTER- BOTSCHAFT im Jahre des Herrn 2017.

  3. Wir sollten nicht aufhören anzuprangern! Unbequem zu sein ,zu nerven ,diesen Rechtsbeugern und Pseudodoktoren auf die Finger zu hauen.
    Es kann jeden treffen.

    • DIE DREI WEISSEN

      Jawohl, so sollte es sein! Es fehlt die Kontrolle! Nur so kommt die Veränderung!
      „Unkontrollierte Macht korrumpiert“!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      „Die Reformation geht weiter“, so auch die Losung der evangelischen Kirche an und in ihren Kirchen!
      Könnte es sein, dass es bereits JEDEN trifft, dass es JEDEN treffen wird, der zu Recht oder auch zu Unrecht diesen Typen in die Hände fällt?
      Wir können uns des Eindrucks nicht erwehren, dass da ALLES passieren kann!?

    • Dr. Glücklich

      „NIMMER SICH BEUGEN, AUFRECHT SICH ZEIGEN“!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Wahlspruch eines Lehrers aus „Pepe der Paukenschreck“ mit Theo Lingen als Direks.
      Genial ne!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • „Die Wahrheit in ihrem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf“!

  4. DAS BUCH DES MONATS

    „Handbuch der Anwaltshaftung“ unter Einbeziehung von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern,
    von Dr. Gero Fischer …, Gerhard Vill …, Dr. Detlev Fischer …, Axel Rinkler …, Bertin Chab …,
    4. überarbeitete Auflage 2015, Zap-Verlag, ISBN 978-3-89655-792-6, € 139,00

    Das Handbuch der Anwaltshaftung dient der sachgerechten ………….!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Was nützt das Buch, wenn Richter Paragraphen, Gesetze und Wahrheit ignorieren?

      • Gott im Oberblauenhimmel

        Was denn, auch die aktenkundige höchstrichterliche Rechtsprechung wird ignoriert?
        Dies wäre schon äußerst bedenklich im Freistaat Sachsen, wenn dem so ist!
        Testmodell im Osten zum optimierten Geschäftsmodell im Westen?

        Nehmen wir mal an, dass dies so ist, dann muss dies bis spätestens September 2017 geändert werden, denn dies hat der Gesetzgeber so nicht / nie und nimmer so gewollt!?
        Auch das Volk in dessen Namen geurteilt wird nicht und auch der Wähler nicht.

        „Geduld schützt vor Unrecht, wie Kleidung gegen Kälte“, wenn da nur nicht der Gerichtsvollzieher wäre, der einem die Kleidung im Namen des Volkes abnehmen will / abnehmen muss!!!!!!!!!!!!!!

        „Paragraphen und Gesetze kann man auslegen wie man will und passend machen wie man will“ (so der ehemalige Richter und jetzige Politiker Herr Thomas Ludwig Albert Oppermann (Jahrgang 1954) sowie Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion in einer öffentlichen Fernsehtalkshow, wofür es „massenweise Zustimmung“ (?) vom Wahlvolk im Studio sowie an den Bildschirmen und auch vom Moderator der Sendung gab).
        Die Wahrheit aber nicht.
        „Die Zeit ist der Richter der Wahrheit“!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        Was wird da jetzt wohl sein OBER, der Martin Schulz dazu sagen und machen?
        Der OBER sticht den UNTER, oder was interessiert mich das Geschwätz von gestern!?

        Die Zeit wird kommen, denn so kann dies nicht mehr weitergehen, oder!!!???
        ALLES hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei …………………. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  5. DAS BUCH DER WOCHE

    „Befangenheitsablehnung im Zivilprozess“ – Die Abwehr verfahrenswidriger richterlicher Maßnahmen und Entscheidungen,
    von Dr. Egon Schneider, ehemaliger Richter am OLG Köln sowie Rechtsanwalt, Much,
    3., überarbeitete, wesentlich erweiterte Auflage, ZAP-Verlag, ISBN: 978-3-89655-363-8, € 34,00

    Vielleicht hilft dieses Handbuch, für Juristen (Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte) und für Laien, mit Fallbeispielen und der dazugehörigen höchstrichterlichen Rechtsprechung auf jeder Seite, dem Landesgericht Zwickau (Herrn Richter Bernd Gremm) und der Generalstaatsanwaltschaft des Freistaates Sachsen (Frau Oberstaatsanwältin Markus) bei einer endgültigen, fairen und rechtsstaatlichen Entscheidung im Namen des Volkes.

  6. DAS WORT ZUM SONNTAG

    „Gott schuf die Vogtländer, die Thüringer sowie die Sachsen und lies sie ALLE gemeinsam frei gedeien sowie zur Stärke wachsen“!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  7. KOMMT SOWAS VON SOWAS?

  8. Urteil im Namen des Volkes Nr. 1

    Y x Z Tagessätze für einen guten Zweck, an Frau Claudia Storm in Höhe des Pfändungsbetrages plus aller diesbezüglichen Unkosten zuzüglich 5 % Zinsen nach … über dem Tageszinssatz sowie Zinseszinsen !

    Gibt es noch andere faire und rechtsstaatliche sowie substanziierte Anträge seitens der Bürger des Freistaates Sachsen bzw. der BRD, außer Freistaat Bayern und Berlin Hauptstadt der BRD?

  9. HART aber FAIR

    „Doktor“ im Freistaat Sachsen ablegen bzw. korrigieren oder als Alternativ in den Freistaat Bayern bzw. nach Berlin in die Hauptstadt der BRD umziehen!
    Da gibt es ganz bestimmt auch einen Golfclub, oder!?

    Wegen Verwendung falscher Titel am falschen Ort !? Siehe bei „cylex“!

    Was wird aber nun aus den 5 x Sternen, etwa 5 x Sternschnuppen?

    Was wird aus dem Briefkastenschild?
    Was wird aus den (beiden) „goldenen“ Schildern, neben der Toreinfahrt und neben der Haustür?
    Was wird aus dem Briefkopf?
    – der Kanzlei in Plauen / Vogtland im Freistaat Sachsen, Straßberger-Straße 83.

    Was wird aus den vielen „falschen“ Internetauftritten?

    B. B. bittet um ein faires und rechtstaatliches Urteil im Namen des Volkes.

  10. DIE TAGESSCHAU

    „Wer ANDEREN eine Grube gräbt, der fällt SELBST hinein“!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  11. DAS WETTER VOR ACHT

    „Wer Wind säht, wird Sturm ernten“!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • DIE BÖRSE VOR ACHT

      „Wie gewonnen, so zerronnen“!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      „Ohne Fleiß, kein Preis“!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  12. Ignorante Tante

    Ich bin absolut begeistert mit wieviel Einseitigkeit hier berichtet wird.

    Die extrem populistische Schreibweise und die vielen, zumeinst gegen das Copyright verstoßenden, Bilder machen es auch dem dümmsten Leser begreiflich ohne auch nur ein einziges Mal den Kopf einschalten zu müssen. Da fallen dann auch die Unmengen an Rechtschreibfehlern schon gar nicht mehr so auf.

    Ich bin ja mal gespannt, wann sich die ersten, durch unrechtmäßige Bildnutzung und Verleumdung, geschädigten Betroffen zu Wort melden oder aktiv werden.

    Ansonsten wünsche ich weiterhin sehr viel Spaß bei der Hetze und der Volksverdummung.

    • Lars Hackmann

      Ignorante Tante…….treffender könnte ein Name wirklich nicht sein. Wie würde sich denn wohl bitte eine „ignorante Tante“ gegen kriminelle Richter wehren, die „kollegialiter“ alle, aber auch wirklich ALLE die den befreundeten Beklagten belastenden Beweise unter den Teppich kehren und die zu allem Überfluss das Opfer von Straftaten in den kompletten Ruin treiben? Was würde „ignorante Tante“ denn da wohl bitte machen, wenn die tolle „Bild“, Stern, Spiegel, ARD, ZDF und wie sie alle heißen ganz schnell den Schwanz einziehen und stattdessen du auch noch verurteilt wirst an die Person, die dich eh schon durch kriminelle Machenschaften ruiniert hat, auch noch Unmengen an „Lohn“ zu zahlen „im Namen des Volkes“? Herzlichen Gruß an deine kriminellen Kollegen, die nur noch versuchen ihren Arsch zu retten: „Bombenalarm“ am Amtsgericht Zwickau….ich lach mich kaputt! Ich sag dir was, „ignorante Tante“: Wegen „ignoranten Menschen“ wie dir bricht dieses mal schöne Land komplett auseinander! Hier geht alles den Bach runter, weil Typen wie du entweder 1. mit Scheuklappen durchs Leben laufen, sie 2. einer Gruppe von Leuten angehören, die für diese katastrophale Entwicklung in unserem Land die Verantwortung tragen ( Politik, Justiz ) oder sie haben 3. einen geistigen Horizont, der nicht weiter als „eine Armlänge Abstand“ entfernt ist. Was es auch ist, 1, 2 oder 3…… verschon uns bitte mit deinen „schlauen Kommentaren“, „ignorante Tante“! Allein die Tatsache, dass du dich hier mit einem Pseudonym gemeldet hast, sagt in meinen Augen schon alles!!!!!

      • Ignorante Tante

        Hallo Lars Hackmann,
        Ich habe keine Ahnung von welchen „kriminellen Kollegen“ Sie sprechen, aber wenn ich welche finde, dann werde ich denen sehr gerne Ihre Grüße ausrichten.
        Weiter bin ich kein Typ, wie das Pseudonym schon sagt.
        Weiter laufe ich weder mit Scheuklappen durch das Leben noch gehöre ich Politik oder Justiz an.
        Das sie sich über meinen „geistigen Horizont“ abfällig äußern lässt meinerseits wiederum bei Ihnen sehr tief blicken.
        Pseudonyme sind im Internet keine Seltenheit und haben durchaus Ihre Daseinsberechtigung und ich werde es auch weiterhin nutzen. Dies ist auch mehr oder weniger die Antwort auf Ihre ersten Fragen. Manchmal ist es einfach besser sich nicht offensichtlich mit vollen Namen zu „wehren“.

        • Lars Hackmann

          Erste Frage: Wogegen denn bitte „wehren“? Ich diskutiere gerne auf Augenhöhe. Menschen die sich aber verstecken haben dafür einen Grund. Es muss ja einen Grund dafür geben, dass sich diese „viel schlaueren Menschen“ nicht aus ihrer gesicherten Deckung (Pseudonym!) trauen: Lars Hackmann, Rübbelhauk 4, 49626 Berge. Es kann kommen wer will, meine Meinung ändert sich nicht! Aber wenn man halt eher mit dem Wind weht…..oder mit der Strömung schwimmt (was ja einfacher ist)…..dann hat so ein Pseudonym halt Vorteile. Dann kann man über Sachen urteilen, von denen man keinen blassen Schimmer hat und es gibt tatsächlich noch dümmere Menschen, die das auch noch beklatschen! Ignorante Tante: Bitte, verschone uns mit dämlichen Kommentaren. Du hast keine Ahnung, was los ist und von wo der Wind weht. Ich stelle mir gerade die Frage, ob ich (Mann!) wohl mal auf die Idee kommen würde einer Frau zu sagen dass ich nachvollziehen könnte, wie sich eine Geburt anfühlt? Würde ich das machen? NEIN!!! Weil ich es nicht beurteilen kann!!!! Ich hoffe, du verstehst, was ich dir damit sagen will. Kümmer dich um deinen Fall, leb weiter in deiner Traumwelt eines existierenden Rechtsstaates und lass die Menschen in Ruhe, die gehört und VERSTANDEN haben, was die Kirchturmuhr geschlagen hat!!! DANKE!!!

      • Könnte es sein, dass 1. Winston Churchill (1940) und 2. Joschka Fischer (2005) mit ihren Zitaten den Nagel auf den Kopf getroffen haben, was natürlich 3. auch ALLES in und um Deutschland erklären würde?
        POPULISTISCH oder REALISTISCH?

        „Dieser Krieg wird nicht wegen A. H. oder dem Nationalsozialismus geführt, er wird wegen der Stärke des deutschen Volkes geführt!“
        „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind. Das wird immer wieder zu ‚Ungleichgewichten‘ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem soviel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet!“

    • Besorgter Bürger aus dem Volk

      Jeder kann sich hier substanziiert und vollumfänglich zur Sache äußern, es ist sogar gewünscht, auch Rechthaber!

      Apropos, 2. Absatz, 2. Zeile,
      nach verstoßenden und vor Bilder kommt kein Komma! Rechtschreibfehler oder Tippfehler??
      Die Leser sind nicht DUMMDUMMDUMM, siehe Wolfgang Bosbach (CDU)!
      War dies jetzt die Keule aus der schlimmen Zeit ab dem Ende der Weimarer Republik?

      „WAS ICH SELBER DENK UND TU, TRAU ICH ANDEREN LEUTEN ZU!“

      • Ignorante Tante

        Hallo besorgter Bürger,
        vielen Dank, dass sie mir sogar gestatten sich zur Sache zu äußern, auch, wenn ich eine Rechthaberin bin.
        Der Kommasetzungsfehler stimmt. Aber ich schreibe ja hier auch bloß Kommentare und keine professionellen Artiekl.
        Ich sagte nicht, dass die Leser dumm sind. Ich sagte, dass selbst die dümmste Person, die hierher kommen würde, sich durch die Art und Weise der Schreibweise dieses Artkels angestachelt fühlt Partei zu ergreifen.
        Und die Weimarer Republik hatte ich wahrlich nicht im Kopf, als ich den Kommentar verfasst habe.

        • Besorgter Bürger aus dem Volk

          Wir (ich auch) gestatten es nicht nur, dass sich substanziiert und vollumfänglich zur Sache geäußert wird, sondern wünschen die Meinung der breiten Masse der Bevölkerung und auch der Rechthaber (im Namen des Volkes) und besonders von aufrichtigen Juristen (Richtern, Staatsanwälten, Rechtsanwälten, Rechtswissenschaftlern), Politikern Ermittlungsbeamten zu hören, um diese unhaltbare, unrechtmäßige Sache entgegen dem Grundgesetz endlich sauber auf den Punkt zu bringen und zu lösen.

          „Artiekl“ = Artikel, ich denke Sie merken selbst, wie schnell man die falsche Taste zum falschen Zeitpunkt erwischt, das Programm erledigt das Übrige.
          Mit Nebensächlichkeiten sollten wir nicht weiter vom Thema ablenken bzw. abkehren sowie unsere kostbare Lebenszeit damit vergeuden.

          Schauen Sie mal auf http://www.wsd-plauen.de, die Sache von Monty Python (auch mal dazu GOOGELN) aus dem Wendejahr 1989 usw. usf.! Hier wird etwas dargeboten, was tatsächlich jeder begreifen kann und muss, auch im Gerechtigkeitswahljahr 2017 und Reformationsjubiläumsjahr 2017.

          Ich denke, wenn Sie sich mit dem Fall Claudia Friedrich (andere Fälle werden garantiert folgen) aus einer gewissen Distanz und unvoreingenommen befassen, dann werden auch Sie erkennen, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht bzw. alle 4 Räder einschließlich dem Ersatzrad im Sand / im Sumpf laufen bzw. versinken.

          Bei der Weimarer Republik meinte ich die Zeit danach (diplomatische Formulierung von Vertretern des Deutschen Bundestages), die die Herr Erdogan meint.

          Wenn man heutzutage nicht mehr ohne Folgen (z. B. unberechtigte Standardstrafanzeigen wegen Verleumdung und Übler Nachrede) die Wahrheit sagen kann und darf, dann steht jedem Bürger (auch Ihnen) das Zeugenschutzprogramm bzw. eine Anonymisierung zu!

        • Lars Hackmann

          Artiekl??? Was `n dat???? Aber du hast recht! Es ist wirklich so: Ich fühle mich angestachelt Partei zu ergreifen. Ich würde das sogar finanziell unterstützen. Muss nur kurz in mein Por…..Pohr…..Porte……Portmon…….Portemonn……Portemonna……in meine Geldbörse gucken!

          • Ignorante Tante

            Hallo Lars Hackmann,
            ich musste über Ihren Kommentar herzhaft lachen.
            Soviel Kindergarten habe ich schon lange nicht gesehen.
            Weiter so.

    • Gerechtigkeitsapostel

      § 187 StGB = Verleumdung
      „Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

      Ist das Schreiben des Gesetzestextes jetzt auch unrechtmäßig?
      Die Betonung liegt doch wohl auf , oder nur auf Tatsachen oder sogar nur Sachen!?
      Wer ist hier Opfer und wer ist hier Täter? Dies ist doch hier die Gretchenfrage!
      Eine Betroffene hat sich bereits zu Wort gemeldet und ist aktiv geworden!

      Ich denke ein über die Jahre sowie die Grenzen hinaus bekannter und aufrichtiger TV-Journalist beherrscht sein Handwerk, Beweise wurden genügend erbracht!
      Eine extrem populistische Schreibweise (wahre oder unwahre Tatsache???) kann ich nicht erkennen, mal wo anders nachschlagen!

      • Gerechtigkeitsapostel

        Abs. 2. Zeile Korrektur weil vom Programm nicht vollständig übernommen:

        Die Betonung liegt doch wohl auf unwahre Tatsachen oder nur auf Tatsachen oder sogar nur auf Sachen !?

      • Ignorante Tante

        Hi Gerechtigkeitsapostel,
        es ist mir nicht bekannt,dass das schreiben von Gesetzestexten unrechtmäßig ist.

        Wahre oder unwahre Tatsachen sind hier natürlich auch nicht als solche ersichtlich, da, wie ich bereits gesagt habe, extrem einseitig berichtet wird.
        Ich finde es nur einfach sehr schade, dass das so geschieht.
        An Herrn Faßbender richte ich in dieser Sache auch keinen Groll, da ich fast davon ausgehen, dass ihm nur ausgewählte Teile der kompletten Vorfälle vorliegen. Grundlegend schätze ich seine Arbeit im Zuge der Aufklärung von Missständen.

        • Wahre oder unwahre Tatsachen sind nicht als solche ersichtlich? Einseitig berichtet? Ausgewählte Teile der kompletten Vorfälle? Warum berichten denn nun nicht die “ geschädigten Betroffenen“, welche ich mehrfach um Gespräche, Korrektur des falschen Rechtskraftvermerkes und Klärung anderer “ Fehler“ bat und welchen ich Möglichkeiten zur Stellungnahme gab. Diese könnten doch dann auch ihre ausgewählten Teile der kompletten Vorfälle vorlegen! Nur zu! Vielleicht kann die ignorante Tante vermitteln und zur Klärung der kompletten Sache beitragen. Ich stehe für ehrliche Gespräche jederzeit zur Verfügung! Dann sollte man aber nicht anonym bleiben…ignorante Tante, denn anonym ist wertlos und soll nur verwirren! Also, Mut….Mut zur Wahrheit!

        • Gerechtigkeitsapostel

          Nun, da hätten wir ja die erste „JA“-Botschaft.

          Ob wahre oder unwahre Tatsache hat NICHTS mit „einseitiger Berichterstattung“ zu tun.
          Zu einem guten Dialog gehören immer ZWEI und dann ist die Sache auch nicht mehr einseitig, oder!?

          Wir sollten dies gemeinsam ändern!!!

          Ich glaube nicht, dass Herrn Faßbender seitens der Frau Friedrich ein unvollständiger aktenkundiger Vorgang vorliegt, denn dies käme einem Schuss in beide Knie gleich, dem der Kopfschuss folgen würde.
          Es sei denn, Akten werden von anderer Seite zurückgehalten oder wurden bereits zufällig vernichtet.
          Im Gegenteil, Herr Faßbender leistet im Gegensatz zu den Leitmedien (um einen anderen Ausdruck nicht zu gebrauchen) eine mutige und aufopferungsvolle sowie akribische Journalistentätigkeit, wie sie im Buche steht. Alle Hochachtung!!!

          Sollten Ihnen mehr Materialien zum Fall Claudia Friedrich zur Verfügung stehen, wäre es sehr nobel, wenn Sie diese im Sinne der Sache der Redaktion zur Verfügung stellen könnten!

    • Gegen Selbstbeleidigung ist noch kein § gewachsen.
      Aber hierzu passend:

      FC Pirna e. V. am 22.03.2017. 16:45 Uhr:

      „… Nein, Geschehenes wahrheitsgemäß wiederzugeben ist keine Hetze.
      Es ist der einige Weg Missstände zu beheben. …“
      Muss wohl richtig lauten = „der einzige Weg“.

    • Anonym, feige und dumm! Ignorante Tante..stell Dich einem Treffen und Gespräch, oder halt Dich raus! Eben eine ignorante Tante, die nicht erkennt, dass man Beweise für Straftaten liefert!
      “ geschädigten Betroffen “ ? Selber Fehler machen, aber kritisieren!
      Ich bin auch gespannt, wann sich die “ geschädigten Betroffen “ anonym zu Wort melden! Oder anonym kriminell aktiv werden?

      • Ignorante Tante

        Hallo Claudia,
        ich bin anonym, das stimmt. Feige bin ich jedoch nicht, da ich mich doch hier zur Sache äußere und das mit dem dumm lasse ich einfach gänzlich unkommentiert.
        Klar mache ich auch Fehler, aber dafür schreibe ich ja auch keine öffentlichen Artikel sondern lediglich Kommentare. Und es müsste „geschädigten Betroffenen“ heißen. Entschuldigung für die Verwirrung.
        Nur, weil ich anonym bleibe, muss ich mich noch lange nicht raushalten, auch, wenn Ihnen das so passen würde.
        Und „kriminell aktiv werden“ ist zumindest nicht mein Stil, auch, wenn ich nicht zur der Gruppe der „geschädigten Betroffenen“ gehöre.

        • Sie scheinen keine Probleme zu haben. Vielleicht anderen nur welche zu machen!? Eigentlich völlig unwichtig, was Sie hier mitteilen! Eben eine ignorante Tante mit keinerlei Hintergrundwissen, oder?

          • Aber noch etwas zum Schluss , ignorante Tante , ich glaube nicht, dass sich ein erfahrener und sehr guter Journalist, wie Heinz Faßbender einseitig beeinflussen lässt und ohne genaue Prüfung des Sachverhaltes, einseitig und unwahr berichtet. Eine ganz schön krasse Abwertung seiner hervorragenden Arbeit und Kompetenz nenne ich das, was ignorante Tante hier unterstellt und von sich gibt!

          • Ignorante Tante

            Hallo Claudia,
            Sie haben ein paar Minuten zuvor auf einen meiner Kommentar geantwortet, in dem ich die Arbeit von Herrn Faßbender im generellen gelobt habe.
            Und im Gegensatz zu dem mir unterstellten nicht vorhandenen Hintergrundwissen habe ich in Ihrem Fall mehr als reichlich davon.

        • Na…dann nutzen Sie endlich Ihr vorhandenes Hintergrundwissen, oder stellen es zur Verfügung! Wir sind alle gespannt und hochinteressiert! Wie wäre es mit einem Treffen?
          Wenn wir uns so gut und lange kennen, finden wir bestimmt GEMEINSAM eine Lösung und SIE müssen hier nicht mehr anonym verwirren, oder? Oder sind Sie gar nicht an Lösungen interessiert…..?

          • Gerechtigkeitsapostel

            UPS
            „Und im Gegensatz zu dem mir unterstellten nicht vorhandenen Hintergrundwissen habe ich in Ihrem Fall mehr als reichlich davon“!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

            Da gibt es doch den § 138 ZPO = Erklärungspflicht über Tatsachen,
            Wahrheitspflicht…………………………..!!!
            Einfach mal bei GOOGLE eingeben und nachschauen.

            Ich würde Sie demnach bitten entsprechend diesem § und ihrer Bürgerpflicht oder vielleicht auch ihrer Volksvertreterpflicht nachzukommen und als Zeuge im Fall Claudia Friedrich vor dem erkennenden Gericht aufzutreten.
            Dies wäre doch NOBEL, oder!!!???
            Siehe auch bereits unter dem 23.03.2017.

    • Die Redaktion

      Könnten Sie uns die Un- und Menge an Rechte – Schreibfehler hier mal aufzeigen? Wenn das erledgt ist, könnten Sie dann auch zum Inhaltlichen Stellung nehmen? Oder können Sie nur rummotzen? Vielen Dank für sachliche Kritik!

      • Ignorante Tante

        Liebe Redaktion,
        bitte nehmen Sie es mir nicht übel, wenn ich den text nicht nocheinmal komplett lese und auf Fehler überprüfe und hier aufschreibe. Ein Vorschlag zur Güte wäre in dem Falle einfach die Verwendung des Dienstes rechtschreibpruefung24-de um Ihnen und mir unnötige Arbeit zu ersparen.
        Natürlich würde ich nicht einfach „motzen“, wenn ich dafür keine Begründungen hätte.
        Der Punkt, der mir eigtl. am meisten aufgestoßen ist, ist die Verwendung von Bildern, die nicht hätten verwendet werden dürfen.

        • “ Nicht hätten verwendet werden dürfen…“ Ein weißes Blatt Papier hätte auch nicht verwendet werden dürfen, zum ÜBERKLEBEN eines gültigen Rechtskraftvermerkes.
          Ein Herr Schübel und eine Ra Dietrich hätten auch nicht weiterverhandeln dürfen, nach Fristversäumnis und Rechtskraft!
          Herr A. Friedrich hätte auch nicht zur Falschaussage anstiften dürfen und selbst Falschangaben machen dürfen.
          Eine Sparkasse Zwickau hätte auch nicht widerrechtlich ein laufendes Darlehen ablösen dürfen und sich noch eine Vorfälligkeitsentschädigung nehmen dürfen.
          Ein Notar Thomas hätte auch nicht mein Eigentum im Grundbuch umschreiben lassen dürfen, da ich ihm keine Unterschrift auf einer Geldempfangsbestätigung gegeben habe!
          Mitverantwortliche ( Mitdarlehensnehmer) hätte auch nicht wichtige Post zur Sache einfach ungeöffnet zurückschicken dürfen…..u.a.!
          Richter am AG und LG Zwickau dürften auch die Wahrheit nicht ignorieren und Fehlurteile fällen!
          Das “ Volk“ dürfte auch Straftaten, welche an an ihren Mitmenschen begangen werden, nicht ignorieren und einfach wegsehen und sich raushalten!

          • Lars Hackmann

            An „Ignorante Tante“: Normalerweise antworte ich auf solchen Schwachsinn gar nicht, aber langsam kocht mir echt das Blut! Normalerweise werde ich in solchen Kommentaren auch nicht persönlich, aber so unglaublich dämlich, dreist, frech, arrogant und IGNORANT kann doch ein Mensch alleine gar nicht sein! Deine Vorstellung von „Rechtsstaatlichkeit“ sieht also so aus, dass klare und eindeutige Straftaten, für die der/die Täter normalerweise laut StGB (Strafgesetzbuch ) mehrere Jahre in den Knast nicht bestraft werden sollen, eben NICHT bestraft werden sollen, weil ganz offensichtlich diese Täter ja die „faire Chance“ bekommen müssen, ihre „guten Kontakte“ zu den „Richtern“ ausspielen zu können. Du möchtest also, dass Bestechung und Korruption in diesem Land Tür und Tor geöffnet werden??? Das ist wirklich deine Vorstellung für dieses Land??? Aber es geht ja noch weiter: Denn die Anwälte, die das ursprüngliche und EIGENTLICHE Opfer vertreten haben, die fordern ja trotzdem Geld! Obwohl sie nachweislich von der Rechtsbeugung in Kenntnis sind und sich beteiligt haben! Und weil sich ja die Richter ganz klar und eindeutig strafbar gemacht haben, haben sich ja logischerweise erpressbar gemacht! Deswegen fällen sie ein Urteil, das dem an der Rechtsbeugung nicht nur wissenden sondern BETEILIGTEM Anwalt auch noch gestattet, sich in das Grundbuch des EIGENTLICHEN Opfers einzutragen! Es wird also die Existenz des EIGENTLICHEN Opfers zerstört, um die Rechtsbeugung zu decken! An die Justiz kann man sich damit nicht wenden, weil die da mit drin steckt! Also muss man an die Öffentlichkeit wegen der ursprünglichen Straftat, die durch andere Straftaten wie Rechtsbeugung, Strafvereitelung im Amt, Urkundenfälschung, Betrug etc. vertuscht wird! Dafür gehen „normalerweise“ alle Beteiligten und der ursprüngliche Täter in den Knast! Wenn man dann damit an die Öffentlichkeit geht, müssen Namen fallen, da Geschichten mit „Rechtsanwalt Anton B. aus C., geboren in D.“ kein Schwein interessieren! Und jetzt kommst du und kackst hier rum, weil Fotos von Menschen veröffentlicht werden, die nichts anderes vorhaben, als unschuldige Menschen zu ruinieren? Geht`s dir noch gut? Woher kommt diese krankhafte Einstellung in diesem Land, dass zunächst die Täter geschützt werden müssen???? Bitte verschone uns ( die OPFER von Straftaten, die komplett ruiniert sind ) mit deinen dämlichen und feige unter einem Pseudonym veröffentlichten Kommentaren! Wenn man keine Ahnung hat……einfach mal die Fresse halten! Mir geht es wie Frau Friedrich, die ich persönlich kenne: Meine größte Wut richtet sich nicht gegen die ursprünglichen Täter! Auch nicht gegen die kriminellen Richter, die die eigentlichen Straftaten durch andere Straftaten vertuschen! Mein ganzer Hass und meine grenzenlose Wut richtet sich gegen dieses dämlichen Bürger, die durch ihre grenzenlose Ignoranz daran gehindert sind zu verstehen, was in diesem Land wirklich abläuft! Was gibt es bitte geileres für kriminelle Richter, die machen können was sie wollen, weil die Bürger ja dämlich sind und es einfach nicht wahr haben wollen, dass wir in einem der kriminellsten Ländern der Erde leben? Bitte verschone mich mit deinen Wahnvorstellungen, „ignorante Tante“! Glaub und träum weiter von deinem angeblichen „Rechtsstaat“ und immer schön die Täter schützen! Ich hoffe du lernst sie mal kennen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

          • Ignorante Tante

            Hallo Lars Hackmann,
            vielen dank, dass Sie fragen, aber mir geht es gut und Ihnen?
            Erstens verbitte ich mir, dass Sie mich als „dämlich, dreist, frech, arrogant“ und „feige“ bezeichnen, da Sie mich nicht kennen.
            Zweitens habe ich Ihnen nie das „du“ angeboten.
            Drittens haben Sie keine Ahnung, wie meine „Vorstellung von „Rechtsstaatlichkeit““ aussieht.
            Viertens möchte ich sie bitten mir zu unterstellen, dass ich eine Beführworterin von Bestechung und Korruption bin.
            Fünftens ist es nicht meine Auffassung, dass man Straftaten mit Straftaten bekämpft, so wie sie es hier vorschlagen, befürworten und ausgeführt wird.
            Sechstens habe ich keine „Wahnvorstellungen“ sondern äußere lediglich meine Meinung.
            Ich Glaube und Träume woran ich möchte und habe unsere Richter und Anwälte auch nicht nur einmal kennengelernt.
            Und nur so für sie als Information. Ich bin mir sicher, dass ich die Frau Friedrich deutlich länger kenne als sie.
            Einen schönen Abend wünsche ich noch

          • Die “ Ignorante Tante“ spielt das “ Zersetzungsspiel “ weiter. Sie behauptet, weiblich zu sein, mich zu kennen und Material zur Verfügung zu haben. Peinlich!

    • Jevgeni Analysis

      Ignorante ist die richtige Bezeichnung für diesen Kommentaristen.
      Typisch deutscher Durchschnittsmotzer!
      Ja nu klar is das hier unbequem für die Personen die aus welchem Interesse auch immer solcherlei linke Dinger drehn und Leute in den Ruin treiben.
      Die Berichterstattung hier ist nich einseitig sie zeigt nur die andere Seite der deutschen Medallie auf !das in unserem Land Leute die die Wahrheit sagen Mundtod und entfinanziert werden.
      Aber mann zieht sich ja an Copyrights hoch wenn diese Figuren Auszeichnungen und Würden der Öffentlichkeit bekämen und geehrt würden !Meister Ignorante Tante würde Sie dann hier auch auf Copyrights verweisen und Rechtschreibfehler.
      Und was ihr nicht begreift ist gleich Populismus bei Euch.Wer lesen kann is klar im Vorteil.
      Volksverdummung und Hetze wir von ganz anderen betrieben.
      Siehe Wahlkampf!
      Ich weise deutlich auf Rechtschreibfehler hin .

      • Aufgewachter Onkel

        Ich denke nicht, dass dies ein deutscher Durchschnittsmotzer ist, im Gegenteil,
        „GETROFFENE HUNDE BELLEN!“

        Trotzdem sollten wir gemeinsam den Dialog führen und zielorientiert arbeiten, denn nur gemeinsam sind wir stark!!!
        TEILE und HERRSCHE sollte für uns kein Thema sein, an dem wir uns beteiligen sollten.

      • Ignorante Tante

        Hallo Jevgeni,
        ich bitte um „diesE KommentaristIN“.
        Ich bitte Sie auch deutlich auf Rechtschreibfehler hinzuweisen.
        Die Berichterstattung ist einseitig und zeigt nur eine Seite der Medallie, und das wiederum zeigt mir, dass Sie nicht über das vollumfängliche Wissen in diesen Fällen bescheidwissen.
        Durch Ihren persönlich angreifenden Kommentar könnte ich mich ja regelrecht „Mundtod und entfinanziert“ fühlen, aber das lassen wir lieber mal außen vor, da sie gern weiter Ihre einseite Meinung äußern sollen.
        Die verletzten Copyyrights sind offensichtlich und für Rechtschreibfehler habe ich der Redaktion bereits einen Dienst empfohlen, den Sie natürlich auch sehr gern kostenfrei nutzen dürfen und hier irgendwoe in der Kommentarabteilung finden können.
        Folgende Aussage erschließt sich mir leider absout nicht, da sie unzusammenhängend ist und sie Wahrscheinlich die Bedeutung der Worte nicht kennen:
        „Und was ihr nicht begreift ist gleich Populismus bei Euch.Wer lesen kann is klar im Vorteil.“
        Weiter sehe ich vermutlich ähnlich wie Sie den Wahlkampf als „Stimmenfang um jeden Preis“, auch, wenn im nachhinein fast nichts von dem Versprochenen gehalten wird.
        Einen schönen Abend wünsche ich noch.

        • Jevgeni Analysis

          Ok !! E Kommentaristin !

          Wer ein klein wenig in der polehmischen Meinungsfehde zweier Parteien bewandert ist,sollte wissen das, Sie hier lediglich einen plumpen Versuch starten heraus zu finden wie umfänglich mein Wissen in diesem Fall ist!
          Leider muß ich Sie dies bezüglich enttäuschen,sollten Sie wirklich Interesse haben und hier nicht nur Stimmung machen wollen ,wäre es ja konstruktiv dies bei einem Treffen mehrerer Parteien zu erläutern um zu klären wie hoch und umfänglich das Wissen des einzelnen ist.
          Das Ihr bezieht sich auf das Volk. Ist man in diesem Staat anderer Meinung und nicht Regierungs konform,wird dies als Populismus bezeichnet,siehe aktuelle TV Diskussionen!
          Wer diesen Artikel des Jurnalisten genau!ich betone genau liest! ist klar im Vorteil.
          Fragen geklärt?
          Die Bedeutung der Worte sind mir mehr als bewußt und ich kann sie auch definieren ! Notfalls!
          Aber gut,eher ist hier der Versuch der Stimmungsmache zu erkennen statt zu helfen Ihrerseits.
          See you. B.B

          „Verweis auf Rechtschreibfehler“

    • Ich warte ungeduldig auf den Einsatz der “ ignoranten Tante“! Ich hatte die Hoffnung, sie kann, z. B. Frau Ra Dietrich dazu überreden, mich um ihre Beschlussausfertigung, welche man mir “ versehentlich nach Aufbringen von gültiger Rechtskraft, welche die Ra Dietrich selbst beantragt hat, nachdem der Herr Schübel die Frist durch fehlerhafte Rechtsmitteleinlegung versäumt hatte,zuschickte, zu bitten und mit mir gemeinsam im AG Zwickau, den falschen Rechtskraftvermerk, den man später aufbringen ließ, korrigieren zu lassen. Bei der Eintragung einer widerrechtlich und kriminell enstandenen Forderung in mein Grundbuch, war die Ra Dietrich aus Werdau sehr emsig und schnell. So wie ihr feiner, sauberer Kollege Schübel jetzt auch! Man könnte fast an eine kriminelle Vereinigung denken, oder? Aber daran würden sich doch nicht unsere ehrenwerten Richter beteiligen, oder?

      • Ignorante Tante

        Hallo Claudia,
        die ignorante Tante war leider über das WE extrem beschäftigt und nicht erreichbar. Entschuldigen sie bitte, dass ich mich erst jetzt zu Wort melde.
        Mit Frau RA Dietrich habe ich leider nichts mit ihrer Angelegenheit am Hut und werde mich da auch sicherlich nicht reinhängen.
        Ich wüsste auch nicht, was mich das angehen sollte.
        Hauptsache sie können versuchen mich schlecht aussehen zu lassen.
        Ich werde auf solche sinnlosen Einwürfe nicht mehr antworten.

        • Aufgewachter Onkel

          Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass diese Argumentation uns die Hilflosigkeit unserer gewählten Volksvertreter vollumfänglich aufzeigt und uns nicht voranbringt.

          Könnte es sein, dass die Gewaltenteilung hier in unserem Lande nicht funktioniert?
          Ist dies nicht die Grundvoraussetzung für einen freiheitlich demokratischen und sozialen Rechtsstaat, einer Demokratie?

          Nach historischem Vorbild werden dabei die drei Gewalten Gesetzgebung (Legislative), ausführende Gewalt (Exekutive) und Rechtsprechung (Judikative) unterschieden. Vollziehung ist der Überbegriff für Verwaltung und Justiz, die beide organisatorisch grundsätzlich streng getrennt sind!
          https://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltenteilung

        • Gute Entscheidung! Für das schlechte “ Aussehen“ sorgen Sie selbst.

      • erstens gibt es keinen anwaltszwang und eine krähe hackt der anderen kein auge aus.

        schwarzkittel sind mit die größten spitzbuben und gesetzlose banditen-bis auf wenige

        ausnahmen

        • Anwaltszwang gibt es in Deutschland als Ergebnis des Reichstagsbrandprozesses und der Ermächtigungsgesetze seit 1935!
          In der DDR wurde dieser 1976 abgeschafft, in der BRD immer noch nicht!
          Und das „Krähenprinzip“ gibt es auch!
          Die Population der Schwarzkittel hat tatsächlich in „Wald und Flur“ besorgniserregend zugenommen, ein Schwarzkittel auf 450 Schafe!

          CUI BONO!?

          Schlecht informiert Kollege / Bruder Robin, mal unter Georgi Dimitrow usw. usf. googeln.

  13. Sender Eriwan Dr. Faust

    Heute, Mittwoch, 22.03.2017 ist der „Tag der Opfer von Gewalt und Kriminalität“!

    Das Vogtlandradio und der Weiße Ring Gera haben dazu aufgerufen aus der Deckung herauszutreten und sich zu melden, die wollen nämlich helfen!
    Kam gerade im Radio!

  14. Sender Eriwan Dr. Faust

    Ich zitiere:
    „Nach derzeitiger Rechtslage können nur Einzelrichter wegen Rechtsbeugung belangt werden, nicht jedoch mehrköpfige Richterkollegien. Die Begründung des OLG Naumburg, das im Fall Görgülü als letzte Instanz über eine Anzeige wegen Rechtsbeugung zu befinden hatte, lautete, angesichts des Beratungsgeheimnisses sei nicht feststellbar, welche der drei Richter die beanstandete willkürliche Entscheidung getroffen hätte. Theoretisch wäre denkbar, dass die Mehrheitsentscheidung nur von zwei Richtern getragen worden sei. Weiter argumentierte das Gericht, es könne nicht feststellen, wer die Verantwortung trage, weil alle drei Richter die Aussage verweigerten und das Beratungsgeheimnis die Offenlegung des Abstimmungsergebnisses nicht erlaube.

    Dieses „Rechtsbeugungsprivileg“ nannte ein ehemaliger Richter einen Skandal,
    http://www.fr-online.de/politik/rechtsbeugung-durch-richter-nicht-zu-fassen,1472596,3437898.html.

    Prinzipiell können bis zu einer Gesetzesänderung nur Einzelrichter für Rechtsbeugungen zur Rechenschaft gezogen werden, da bei ihnen die Verantwortlichkeit feststeht. Eine solche Änderung wäre zur Wahrung der Rechtstaatlichkeit dringend geboten, zumal die Richter, von denen im vorliegenden Fall die Rechtsbeugungen begangen wurden, seinerzeit auch beim OLG Naumburg tätig waren, also unmittelbare Kollegen derjenigen Richter gewesen sind, die dann die bemerkenswerte Entscheidung getroffen haben.

    Ausnahmen könnten allerdings dann gegeben sein, wenn einzelne Richter eines Kollegiums in einer Verhandlung Aussagen tätigen, durch denen ihnen eine Rechtsbeugung persönlich zuzuweisen ist.“

    KÖNNTE ES SEIN, DASS DESHALB DER FÜNFSTERNERECHTSANWALT HERR JUDR-REINHARD-PHD-SCHÜBEL ALIAS DR. REINHARD SCHÜBEL AUS PLAUEN (eigene Angaben)
    IN DEN VERHANDLUNGEN IMMER SO GEGRINST HAT?

    • Oh Gott im Oberblauenhimmel,
      wenn dies mindestens seit dem 12.01.2009 so ist, wie Dr. Faust zitiert, dann würde doch der Bürger an einem deutschen Gericht niemals ein „Urteil im Namen des Volkes“ nach Wahrheit, Recht und Gesetz, dem Grundgesetz, dem Richtereid sowie der höchstrichterlichen Rechtsprechung bekommen und der Bundesminister a. D. Dr. Norbert Blüm,CDU hätte mit seinem Buch „EINSPRUCH – Wider die Willkür an deutschen Gerichten“ vollumfänglich Recht!?

      Frau Dr. Angela Merkel, CDU sowie Herr Martin Schulz, SPD erhalten demnach im Namen des Volkes den Wählerauftrag im Gerechtigkeitswahljahr 2017 und Reformationsjubiläumsjahr 2017 noch allerhand Gesetzesänderungen und Reformen zur Vermeidung von Grundgesetzverstößen noch vor der Wahl im September 2017 zu verabschieden, oder!?

    • Mir wird seit Jahren von “ unabhängigen “ Organen der Rechtspflege, z.B. durch Herrn Ra Estel aus der Kanzlei Bartl, durch Ra Martens, Berlin, Rain Helbig , Plauen, durch Anwälte der deutschen Rechtsanwaltshotline , sogar durch Rain Lehmann, Leipzig, die Straftat “ Überklebung gültiger Rechtskraft “ schriftlich und mündlich vor Zeugen bestätigt.
      Ich bringe diese Straftat zur Anzeige und man wirft mir “ Rechtsmissbrauch “ vor ! Frau Oberstaatsanwältin Markus von der Generalstaatsanwaltschaft Dresden…ist das nicht Strafvereitlung im Amt ? § 258 a StGB !?

      • Ist die Kanzlei Bartl mit der Kanzlei des Sächsischen Landtagsabgeordneten (MdL) Klaus Bartl, Rechtsanwälte Klaus Bartl & Kollegen, Yorckstr. 9, 09130 Chemnitz identisch?

        Dies würde doch dann bedeuten, dass ein Landtagsabgeordneter und Rechtsanwalt sowie weitere Rechtsanwälte „im weiteren Sinne“ zu einer Straftat bzw. Rechtsmissbrauch aufrufen bzw. anstiften, kann doch nicht sein, dies geht doch einfach zu weit, oder!?

        Könnte es sein, dass dies „Sachsensumpf“ vom Feinsten darstellt?
        Ein Fall für den Sächsischen Ministerpräsidenten Herrn Stanislaw Tillich (CDU) und seinen Sächsischen Staatsminister der Justiz und für Europa Herrn Sebastian Gemkow (CDU) sowie den Sächsischen Landtag!

        • Klaus Bartl : “ Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir widerstandslos hinnehmen!“ ?

          Ra Estel aus der Kanzlei Bartl bestätigte den falschen Rechtsweg des Herrn ( Dr.? ) Schübel , er bestätigte, dass nach § 64 FamFG die Beschwerde beim AG Zwickau einzulegen war und da dies nicht getan wurde, war die Aufbringung von Rechtskraft richtig.
          Nachdem die Kanzlei Bartl dann mitbekam, dass man den gültigen Rechtskraftvermerk später überklebte, verweigern sie weitere Auskünfte und Hilfe!

          Was soll man nun davon halten?

          • Sachsensumpfschildkröte

            Dazu Moliere, franz. Dramatiker und Schauspieler, 15.01.1622 – 17.02.1673:

            „Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!“ !

  15. Nathan der Weise

    … ich würde es einmal im Leben mit arbeiten versuchen !!

    • Na dann, Rechthaber 2017 auf in die Volkswirtschaft, dort werden wie 1945 und 1989 massenhaft Arbeitskräfte gebraucht!

      Siehe unter WsD-Plauen, den Beitrag von Klaus Seidel bzw. IMAD KARIM vom 07.03.2017, oder!!!???

      • Nachdem der Bauträger Markus Lux – Zwickau, im Jahr 2009 etliche Häuser im Rohbau stehen ließ, durch Insolvenz, von welcher die Sparkasse Zwickau scheinbar Monate vorher schon wusste, sie doch noch schnell ein paar Verträge ( auch mit mir und meinen ELTERN) mit ahnungslosen Bauherren abschloss, mir bei Nacht und Nebel Fenster und Türen aus dem Rohbau gestohlen wurden, wurde mir vom Dieb der Fenster und Türen, welchen ich mit seiner STRAFTAT konfrontierte, der Rechtsanwalt ( Dr.? ) Schübel empfohlen.
        Dieser hätte ihn schon mehrfach aus “ aussichtslosem Schlamassel “ geholt.
        Doch nicht etwa durch FEHLURTEILE der verantwortlichen Richter?
        Auf jeden Fall habe ich durch schwere körperliche Arbeit das Haus mit fertigbauen müssen.
        Kein Problem…..ich hatte ja genügend Erfahrung auf den Baustellen des A. F. gesammelt!

        • Spur der Steine

          Nennt sich dies im Fachsprachgebrauch neben Betrug, arglistiger Täuschung und Diebstahl (Ausbau bereits eingebauter Fenster und Türen) nicht auch noch gemeinschaftliche Schadensbegrenzung bzw. Insolvenzverschleppung???
          CUI BONO!!!???

      • Bei Google mal „wsd-plauen.de“ oder „www.wsd-plauen.de“ eingeben und es wird interessant!!!
        Auch die Sache mit Atlantis und dem Panza.

    • Oh je !Nathan der Weise!!!
      Wissen is Macht nichts wissen macht nichts aber blöde Sprüche!
      Kann Don Quijote nur beipflichten.
      Hier muss man nicht viel zu diesem Beitrag schreiben anscheinend nicht aufmerksam gelesen oder de Brille verlegt.
      Nix für ungut Herr“Nathan der Weise“sicherlich einer aus der Klinentel Streikbrecher und Kollegenverräter.
      Peace eh.

    • Wen auch immer Du meinst, Nathan der Weise, WIR bieten ein Gespräch an, bei welchem wir über Arbeitssuche und Möglichkeiten der Existenzsicherung offen sprechen können.
      Dazu muss man aber den Mut besitzen, nicht anonnym bleiben zu wollen, um durch unsachliche Kommentare vom wirklichen Thema abzulenken.
      Jeder Arbeitssuchende, der sich nicht zum Sklave von rücksichtlosen Unternehmern machen lassen möchte, wird sich sicher dafür interessieren, wie man durch Darlehen der Sparkasse unabhängig werden kann, sich nicht verbiegen muss und zu Vermögen kommt.
      Denn das ist sonst durch ehrliche Arbeit gar nicht möglich. Es bleibt natürlich noch die ERBSCHLEICHEREI!
      Das wäre dann ein weiteres, hochinteressantes Thema.
      Vielleicht bringst Du zum Gespräch gleich ein paar Vorschläge mit. Es werden einige “ Ausgebeutete“ darauf warten. NUR MUT! MUT ZUR WAHRHEIT!

  16. Andrea Nickel

    Da wackelt gar nichts,weil sich Alle gegenseitig decken und schützen. Niemand sägt am Bein vom Kollegen. Gäbe es nur einen Anwalt der diese Machenschaften aufdeckt könnten etliche anwälte/Richter ihren Hut nehmen. Die haben einen ehrenkodex gegen den niemand traut zu verstossen .

    • Sachsensumpfschildkröte

      Gut erkannt.

      Gäbe es nur einen Anwalt, der diese bereits aufgedeckten Machenschaften auch noch öffentlich und vor einem erkennenden Gericht sowie dem Deutschen Bundestag vollumfänglich bestätigt und seinem Mandanten substanziiert hilft, dann war’s das und er verliert seine Anwaltszulassung, Schluss ist dann mit der ABM-Maßnahme entmündigender Anwaltszwang von 1935, oder!!!???

      Kein Jurist hat seit Friedrich des Großen seinen Hut nehmen müssen, nur die KLEINEN (das Volk / den Bürger) hängt man, die GROSSEN (und dazu zählen nun eben einmal immer die Juristen) lässt man laufen.
      Ohne deren Ehrenkodex funktioniert der Laden / das Geschäftsmodell nicht im GERINGSTEN.

      Es gibt aber namentlich bekannte und aufrichtige Juristen (Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Rechtswissenschaftler) denen Wahrheit, Recht und Gesetz, das Grundgesetz sowie der Richtereid noch etwas bedeuten, doch die sind in der Minderheit und die haben GAR NICHTS zu melden, werden kalt gestellt bzw. bekommen ihr Dienstzimmer (wie bereits mehrfach geschehen) gleich neben der Toilette.

      Die Zeit ist der Richter der Wahrheit und es wird sich zeigen ob es nicht doch noch mehr aufrichtige Menschen gibt, die trotz aller Widrigkeiten und Gefahren den Kampf substanziiert aufnehmen, nämlich die die NICHTS mehr zu verlieren haben, weil ihnen ALLES genommen werden soll, genommen wird bzw. bereits genommen wurde.
      „Täglich tausendfaches Verfahrensunrecht“ so der ehemalige Richter am OLG Köln und Rechtsanwalt Dr. Egon Schneider und es werden seit der Wende 1989 immer mehr Betroffene von „EINSPRUCH – Wider die Willkür an deutschen Gerichten“ so der ehemalige Bundesminister a. D. Dr Norbert Blüm!

      Siehe auch bei GOOGLE unter GISELA MÜLLER, @GiselaMueller42 z. B. ihre Petition zu § 339 StGB = Rechtsbeugung, die bundesweit zum Unterschreiben im sozialen Netzwerk zur Verfügung steht um längst überfällige Gesetzesänderungen herbeizuführen. LOHNT SICH im Jahre 2017!!!
      Selbst der Bundesjustizminister Heiko Maas sieht die Sache jetzt anders als vorher.

      Der Ehrenkodex des Volkes / der Bürger lautet: „NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK, wir sind viele und noch nicht DUMMDUMMDUMM, des HÖREN’S, des SEHEN’S und des SPRECHEN’S mächtig“!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  17. Lars Hackmann

    Ja, da kann ich auch ein Lied von singen. Bei mir heißt der verschuldete und eindeutig straffällig gewordene Anwalt allerdings nicht Schübel, sondern Thomas Stork aus meinem Heimatdorf 49626 Berge. Dieser werte Herr hat mich im Jahr 2009 gegen meine Mutter vertreten. Das ist so noch nichts besonderes, wenn nicht meine Mutter vom Kooperationspartner meines Anwalts, Herrn RA Brenken, vertreten worden wäre. Und in diesem Mandat, das man ja gar nicht erst hätte annehmen dürfen wegen widerstreitender Interessen, bin ich dann in drei Fällen ( also in ALLEN ) von „meinem“ Anwalt getäuscht worden, indem mir Unterlagen zwar in Kopie geschickt worden sind! Die Originale sind aber nicht verschickt worden. Diese Tatsache ( mehrfache Täuschung des eigenen Mandaten ) kombiniert mit dem illegalen Mandat……da kann man sicherlich nicht von unabsichtlich sprechen! Das ist absichtlich gemacht worden und das nenn man dann Parteiverrat nach § 356 StGB. Das bedeutet eigentlich 5 Jahre Haft, Verlust der Zulassung und selbstverständlich übernimmt der kriminelle Rechtsanwalt meinen Schaden. Was dann aber passiert ist über Landgericht, OLG, BGH, Staatsanwaltschaft, Generalstaatsanwaltschaft, Anwaltskammer, LKA Hannover, Justizministerium, Innenministerium, Verwaltungsgericht und Bundesverfassungsgericht…….das ist ein Spiegelbild vom Fall von Claudia Friedrich: Die decken sich alle gegenseitig! Ich habe dazu auch schon in der Schweiz ( keine Chance bei unseren „Medien“ ) ein Interview gegeben: https://vugwakenews.wordpress.com/2017/01/02/lars-und-der-bundes-justiz-sumpf/
    Dort sind auch die kompletten Akten aus dem Zivilverfahren veröffentlicht. Nicht einmal der Beschluss vom BGH ist von den Richtern unterschrieben worden. Es ist nicht nur unglaublich kriminell, sondern auch noch alles sehr, sehr einfach nachweisbar! Aber wenn du als Straftäter halt mit dem Richter zusammen studiert hast……..dann brauchst du keinen Schriftsatz einreichen und in der Verhandlung nichts sagen um trotzdem im Urteil eine ganze Seite lang zitiert zu werden! Aus welcher Quelle das passiert ist….war wohl ein Gespräch beim Kegelabend! Dieses kriminelle Treiben ist nicht nur in Sachsen ein Problem geworden. „Kollegialiter“ zieht sich durch das gesamte Land und durch ALLE Instanzen in diesem angeblichen „Rechts“-Staat! Die Täter decken sich alle gegenseitig und alle, die sich wehren, werden „mit vereinten Kräften“ zerstört! Es wird Zeit, dass das auch der Letzte in diesem Land begreift und wir uns gemeinsam wehren, damit er nicht bald das nächste Opfer wird!

  18. Rumms da platzt die Sachsensumpfbombe!

    Da werden jetzt wohl einige Ärsche unruhig auf ihren Stühlen hin und her rutschen.
    Es ist eindeutig zu erkennen wie die Maschienerie hier am laufen gehalten wird.
    Mit blauäugigen Dementies is hier nix mehr zu machen.Oder wollen die alle behaupten das dies hier alles rechtens ist?
    In Sachen Sparkasse gleicht es einem Erdrutsch und!!!! ich denk mal das jetzt der Kundenandrang etwas in die Höhe geht, weil wenn eine Bank soooo!! sozial eingestellt ist ! Nu da aber.

    Ja und für die involvierten Richter und die anhänglichen Mitläufer und Begünstiger,pseudo Doktoranwälte und Konsorten, wäre es echt Zeit das schwarze Röbchen in die Ecke zu hängen und sich aus dem Geschäft zurück zu ziehen!
    in der Wirtschaft gibt es sicher noch ein paar unbesetzte Pöstchen, wo man beratend zu Seite stehen kann ohne sich definitiv die Finger noch dreckig machen zu müssen! Und aus dem Unerschöpflichen Wissen wie man Recht beugen kann noch Profit zu schlagen,denn! wenn sie erkannt! dann sind sie im Jobcenter sicher nicht gern gesehen von den Betroffenen .

    So manchen Notaren ist auch an zuraten mal über ihre Tätigkeit nach zu denken, denn was hier der Herr Th……..s begangen hat ist eindeutig:“AMTSMISSBRAUCH“! und da sollte er auch schleunigst seine Koffer packen und nach Chile auswandern, wie damals die ehemaligen Kampfgefährten das Ehepaar Ho……….er

    Ein super Bericht mit entlarfender Offenheit und Direktheit.Daumen hoch.

    Es wird Zeit das in diesem Land die Opfer mal entschädigt werden und nicht die Täter weiter geschützt!

    • Professor Mamlock

      Wetten, die sitzen diese Sache so wie alle anderen Sachen nur aus und es bleibt ALLES beim ALTEN, so wie es ist!? Siehe die DEMO’S.
      Anfrage an Sender ERIWAN:
      „ZEIT FÜR MEHR GERECHTIGKEIT“!!! = Wessen Wahlspruch im Jahre 2017 ist dies?

      • Antwort von Sender Eriwan:

        „Es gibt in Deutschland Gesetze dafür, dass sie eingehalten werden“!!! = Wer hat dies auf dem politischen Aschermittwoch am 01.03.2017 von der Kanzel verkündet?

        • Bitte teilen Sie das dem AG Zwickau, dem LG Zwickau und dem OLG Dresden mit! Diese missachten beweisbar den § 64 FamFG, entgegen höchstrichterlicher Rechtssprechung. Das nennt man doch Rechtsbeugung, oder? Und Rechtsbeugung ist ein VERBRECHEN, oder?

          • Sender Eriwan Dr. Faust

            Ist schon im „Äther“, im altgriechischen Sinne (WIKIPEDIA).

            Auflösung der Anfrage an Sender Eriwan = SPD,
            der designierte deutsche Bundeskanzlerkandidat mit Führungsanspruch
            Herr Martin Schulz
            Auflösung der Antwort an Sender Eriwan = CDU,
            die amtierende deutsche Bundeskanzlerin
            Frau Dr. Angela Merkel

            Wer von den BEIDEN wird wohl den Sumpf im Gerechtigkeitswahljahr 2017 und Reformationsjubiläumsjahr 2017 trockenlegen, DIES ist die Gretchenfrage, die Frage aller Fragen?
            Alles ANDERE steht im § 339 StGB bzw. im Leipziger Kommentar zu § 339 StGB!

          • Sender Eriwan Dr. Faust

            bzw. in der Tatbestandsmerkmalsliste zu § 339 StGB,
            http://wikimannia.org/Rechtsbeugung.
            Die einzelnen Tathandlungen (einschließlich Erläuterungen) neben dem Reuchtbeugungsprivileg der Oberlandesgerichte sind:

            Vorsätzliche Verletzung des Beschleunigungsgrundsatzes
            Vorsätzlich unterlassene Erörterung der Option einer einstweiligen Anordnung
            Vorsätzliches Nichterheben von Beweisen
            Vorsätzliche Missachtung der Empfehlung zur Anhörung der Kinder
            Vorsätzliche Behinderung des Antragstellers bei der Rechtswahrung
            Vorsätzlich falsche Feststellung des Sachverhaltes
            Vorsätzliche fortgesetzte Verweigerung der Rechtsgewährung
            Vorsätzlicher Versuch der Nötigung des Antragstellers
            Anstiftung des gegnerischen Rechtsbeistandes zu einem missbräuchlichen
            Antrag

            Bitte entscheiden Sie selbst, welche der 9 bzw. 10 Tathandlungen gegeben sind.

          • Gott im oberen blauen Himmel

            Hab ich dies trotz Rechtschreibteufel richtig gelesen, die Oberlandesgerichte besitzen das „Rechtsbeugungsprivileg“?
            Wie ist dies zu verstehen?

  19. Es wird den Richtern empfohlen sich selbst anzuzeigen, wie in Bayern wo sich 19 Richter selbst angezeigt haben.
    Kriminelle Seilschaften überall in Deutschland.

    https://beamtendumm.wordpress.com/tag/5c69406/

    Das passiert aber nur wenn Sie bereits überführt sind.

  20. Dreiländereck

    Kurioser geht’s immer.
    Dies ist nicht der helle Wahnsinn, dies nennt sich gemeinschaftliche Optimierung des Geschäftsmodells!!!!!!!
    WENN ZWEI SICH STREITEN, DANN FREUT SICH DER DRITTE???????
    CUI BONO!!!???

  21. Andrea nickel

    Wahnsinn …. mehr fällt mir im Moment nicht dazu ein. Kurioser geht’s gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: