it_photo_119959

Aktualisiert am 10.10.2015

Beabsichtigte Hausenteignung durch die Justiz mit Hilfe manipulierter Gutachten ???

Kritische Presseanfragen an Justiz und Behörden werden einfach nicht mehr beantwortet.

Hat diese Vorgehensweise System?

Der Fall : Amtsgericht Nienburg/Weser ./. Simone Pfeiffer

Ein Bericht von Hardy Kaiser und Mitarbeit  Heinz Faßbender

Simone Pfeiffer > Ein Lebenskampf für Gerichtigkeit.

Simone Pfeiffer > Ein Lebenskampf für Gerechtigkeit trotz Trauma durch Ungerechtigkeit!

Simone Pfeiffer ist im Netz als couragierte Aktivistin bekannt – ja sogar als Mutter Courage verehrt.  Ihre Geschichte bewegt viele User. In Heimen und bei Pflegeeltern aufgewachsen, kämpft sie heute für Gerechtigkeit und Freiheit . Als Kind von Polizisten aus dem Elternhaus mit Brachialgewalt entführt und tief verletzt traumatisiert, sowie als Erwachsene in Duisburg durch einen brutalen Polizeieinsatz dann re-traumatisiert arbeitet sie heute ihre Schicksalsschläge dadurch auf, dass sie anderen Menschen hilft.

Ein Trauma aus der Kindheit kann einen Menschen ein lebenslang verfolgen - besonders dann, wenn es sich wiederholt.

Ein Trauma aus der Kindheit kann einen Menschen ein leben lang verfolgen – besonders dann, wenn es sich wiederholt.

Besonders dann,  wenn Kinder durch Jugendämter aus nichtigen Anlass aus funktionieren Familien genommen werden, oder in Not geratene Menschen wegen willkürlicher Justiz-und Behördenentscheidungen geschädigt werden. In einem “normalen Job“ kann sie nicht mehr arbeiten. Sie sagt nachvollziehbar, dass der Staat sie durch überbordende willkürliche Verfolgungen arbeitsunfähig gemacht hat, mit dem Ziel der Existenzvernichtung. Für die Aufarbeitung des brutalen Polizeieinsatzes in Duisburg und der totalen Ignoranz der Behörden wird sie dann auch noch mit “Gerichtsgebühren“ des Staates überzogen oder kriminalisiert >  obwohl dieser Staat der eigentliche Täter ist, der allerdings eine objektive Aufklärung (Ermittlung) erst gar nicht zulässt. Justiz und Behörden müssen ja immer recht behalten – der Staatsräson wegen. Ohnmächtig ist man dem dann ausgeliefert – ein Leben lang – sagt Simone Pfeifer.  Mehrmals hat dieser ach so tolle Rechtsstaat versucht  Simone Pfeiffer auch zu psychiatrisieren – so wie bei Gustl Ferdinand Mollath.   > Durch falsche Gefälligkeitsgutachten. <  Sie sollte einfach nur ihren Mund halten, denn durch ihre Erfahrungen mit dem Staat hat sie keine Angst mehr. Auch das Amtsgericht Nienburg/Weser wollte und will ihr aktuell schon wieder mal einen “Betreuer“ aufbegutachten. Das ist alles existenzvernichtend sagt die Verfolgte. Und so wehrt sich Simone Pfeiffer – die um ihre Rente regelrecht kämpfen muss – um das endgültige Aus >> der Zwangsversteigerung ihres Hauses in Nienburg/Weser. Aber das passt offenbar dem Amtsgericht überhaupt nicht. Und deshalb soll nunmehr zum zweiten Mal der Simone Pfeifer die Geschäftsfähigkeit abbegutachtet werden. Vielleicht auch, weil sie fragt, warum ein Wertgutachten eines unabhängigen Sachverständigen dem Gerichtsgutachten mit bemerkenswert niedrigen Verkaufswert nicht vorgezogen wird. Ein Unterschied von mehreren 10.000,- € ! Dabei weckt die Immobilie Begehrlichkeiten – wie durch eine Presseanfrage an das Amtsgericht Nienburg/Weser hinterfragt wird.  Wer hat ein Interesse an diesem schönen Haus? Wer braucht dazu eine geschäftsunfähige Simone Pfeiffer?

Amtsgericht Nienburg/Weser beantwortet keine Presseanfragen - Nordkorea und China auch nicht!

Amtsgericht Nienburg/Weser beantwortet keine Presseanfragen – Nordkorea und China ja auch nicht! Die werden dann aber immer sofort kritisiert.

Das TV-Journalistenbüro hat nachgefragt und uns die Presseanfragen zur Verfügung gestellt.

Die Reaktionen des Amtsgerichtes Nienburg/Weser  – die dann doch keine sind – zeigt überdeutlich, dass wir uns wieder in einem Zustand befinden, der dem Dritten Reich mit DDR-Stasi-Methodik doch sehr nahe kommt.

 Aber lesen Sie selbst:

14.09. 2015 Betr.: Presseanfrage in der Sache 5 K 8/13 an das Amtsgericht Nienburg/Weser

Kritische Anfrages des TV-Journalistenbüros - nein Danke!

Kritische Anfragen des TV-Journalistenbüros >> Nein Danke!

Sehr geehrte Frau Hindahl,
In o. a. Sache soll Frau Simone Pfeiffer angeblich nicht (mehr) geschäftsfähig sein. Seit Jahren wehrt sich die Betroffene, nach eigenen Angaben, gegen Polizei- und Justizwillkür. Ihre Geschichte wird im Netz hinreichend beschrieben und von vielen Menschen mit Entsetzen verfolgt. Frau Simone Pfeiffer nimmt mit normalen und üblichen, rechtsstaatlich garantierten Rechtsmittel, an ihrer Interessenvertretung teil. Auch in der o. a. Zwangsversteigerungssache und anderer Auseinandersetzungen, zumeist ja durch Behörden selbst verursacht, verlangt sie Aufklärung.  Klicke hier: Warum soll diese eigene Vertretung als Partei nunmehr einer Begutachtung ihrer Geschäftsfähigkeit nach sich ziehen?  Welche Anhaltspunkte liegen vor, die ihre Geschäftsfähigkeit infrage stellen? Wurde etwa ein Ferngutachten durch Aktenlage in Auftrag gegeben?
Rechtsmittel, Widerspruch, Einspruch, dass gute Recht im Rechtstaat!

Rechtsmittel, Widerspruch, Einspruch, das gute Recht im Rechtstaat!

Soll der rege Gebrauch von Rechtsmitteln und Einsprüche durch die Betroffene, auch wegen offensichtlich existenzvernichtender Maßnahmen durch verschiedene Behörden und Justizabteilungen, durch eine dafür nicht ausgebildete Amtsperson festgestellt, (StVDir. Frau Ines Kertzinger) durch ein Gefälligkeits – “Gutachten“ unterbunden werden?

Welcher Zeitgeist, gegen rechtsstaatlich garantierte Grundsätze, steckt hinter einem solchen Zwangsmittel der Entrechtung durch ein „offizielles Gutachten“?
Es wird um zügige Beantwortung gebeten.
Freundlicher Gruß
TV-Journalist
9518

17.09.2015 : Erst ein Anschreiben an das Justizministerium ist notwendig, damit der Pflicht zur Auskunft Genüge getan wird.

Sehr geehrte Damen und Herren der Pressestelle des Justizministeriums,
Ich darf Sie bitten, Ihre Kollegin Frau Susanne Hindahl darüber aufzuklären, dass „Eilige Presseanfragen“ auch zeitnah beantwortet werden sollten. Immerhin geht es hier um einen außergewöhnlichen Fall der Entrechtung einer völlig normalen und geschäftsfähigen Person. Derartige Fragen, auch mit entsprechender Kommentierung, müssen Behörden nach dem Presserecht beantworten. Sollte das Amtsgericht Nienburg/Weser nicht zu diesem Lande dazu gehören, lassen Sie es mich wissen. Denn dann würde ich von einer Sonderzone ausgehen, in der das Presserecht nicht mehr gilt.
Freundlicher Gruß
Heinz Faßbender
TV-Journalist

Erst dann beantwortet das Amtsgericht Nienburg/Weser die Anfrage, dass es keine Fragen beantworten will.

Wer ist überhaupt Frau Richterin  Susanne Hindahl?

 

mehr ist dazu nicht zu sagen.......

Mehr ist dazu nicht zu sagen……

Susanne Hindahl

Susanne Hindahl geb.:18.01.1971

 

Gesendet: Donnerstag, 17. September 2015 um 12:51 Uhr

Von:„Susanne Hindahl“ <susanne.Hindahl@justiz.niedersachsen.de>
Betreff: Ihre Anfrage vom 14.9.2015
Sehr geehrter Herr Faßbender,
auf Ihre Anfrage vom 14.9.2015 zu dem Verfahren 5 K 8/13 teile ich Ihnen mit, dass leider keine Auskünfte zu laufenden Verfahren erteilt werden können.
Mit freundlichen Grüßen,
S. Hindahl
– Richterin am Amtsgericht –
Amtsgericht Nienburg
Berliner Ring 98, 31582 Nienburg
Tel: 0 50 21 / 60 18 – 0, Fax: 0 50 21 / 60 18 – 79
Email: Susanne.Hindahl@justiz.niedersachsen.de

Die Antwort des Journalistenbüros auf die Nichtbeantwortungsanwort……Frage

Werte Frau Pressesprecherin,
Die Pressestellen erteilen der Presse Auskünfte über die Vorgänge in ihrem Gericht bzw. ihrer Behörde. Sie veranlassen dies von sich aus hinsichtlich der Verfahren und Ereignisse, bei denen ein Interesse der Öffentlichkeit zu vermuten ist oder aufgrund vorangegangener Berichterstattung besteht. Presseanfragen müssen grundsätzlich als ein Interesse der Öffentlichkeit verstanden werden, so das allgemein gültige Verständnis.
Dem Auskunftsverlangen der Presse ist nach Maßgabe der Pressegesetze auch Ihres Bundeslandes (Klicke hier: Niedersächsisches Pressegesetz) zu entsprechen.
Es ist auch hinlänglich bekannt, dass es Geheimprozesse nicht mehr geben darf  >> eben wegen der grauen Zeiten in der Deutschen Geschichte! Der Macht bedarf es immer auch der Kontrolle – auch deshalb, weil es hier um Menschenschicksale geht.
Durch Auskunft muss die Justiz sich auch kontrollieren lassen. Sonst wird sie zu einem Organ eines hässlichen Obrigkeitsstaates – wie gerade die Deutschen es ja schon erlebt haben.  Wegen des demokratischen Prinzips ihrer Unabhängigkeit, sollte die Justiz der Öffentlichkeit ihr Handeln erklären. Sonst ist der Willkür mal wieder Tor und Tür geöffnet. Und das wollen wir doch alle nicht!
Deshalb beantworten Sie bitte zeitnah meine Fragen. Vielen Dank.
Freundlicher Gruß
Heinz Faßbender
TV-Journalist

Und schon wieder : papa                                                                                            aus dem

Nienburg

 

Gesendet: Freitag, 18. September 2015 um 09:28 Uhr
Von: „Hindahl, Susanne“ <susanne.Hindahl@justiz.niedersachsen.de>
Betreff: Ihre Email vom 17.9.2015
Sehr geehrter Herr Faßbender,
auch auf Ihre erneute Anfrage muss ich Ihnen leider mitteilen, dass seitens der Pressestelle Ihre Fragen zu dem von Ihnen benannten laufenden Verfahren nicht beantwortet werden. Insoweit verweise ich auf meine Mail vom gestrigen Tage. Eine derartige Informationspflicht ergibt sich im Übrigen auch nicht aus dem Niedersächsischen Pressegesetz. (Klicke hier: Niedersächsisches Pressegesetz) Dies ist die abschließende Entscheidung zu Ihrer Anfrage, bitte haben Sie Verständnis dafür, dass weitere gleichlautende Anfragen Ihrerseits von hier aus nicht mehr beantwortet werden.
Mit freundlichen Grüßen,
S. Hindahl
– Richterin am Amtsgericht –
Amtsgericht Nienburg
Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. im Jahr 1726 folgende Anweisung: "Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man die Spitzbuben schon von weitem erkennt."

Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. gab im Jahr 1726 folgende Anweisung:
„Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man die Spitzbuben schon von weitem erkennt.“

email-reply-730x547Die Rückäusserung: 

Guten Morgen,
Ich bleibe dabei, Ihr Amt ist auskunftspflichtig. Ich werde nunmehr die Angelegenheit dem Justizministerium vorlegen und/oder den Rechtsausschuss des Landtages Ihres schönen Landes bitten, zu Ihrem Fall der Auskunftsverweigerung Stellung zu beziehen. Auch die Justiz kann in diesem Lande nicht machen was sie will, und/oder dann noch von der Presse erwarten, dass sie ihre Pressemitteilungen überhaupt noch bearbeitet, wenn es bei Ihrer Auskunftsverweigerung bleibt. Dies würde ich in der Regionalpresse als ersten Protestschritt dann mal so vorschlagen.
Deshalb noch mal: Erklären Sie mir bitte, warum eine völlig normale Frau >> offensichtlich nur <<, weil sie nach Rechtsmittelbelehrung entsprechende Einsprüche und Beschwerden formuliert, jetzt auf ihre Geschäftsfähigkeit untersucht werden soll.

Solche Geschichten gab es im Dritten Reich auch, wenn Juden, den von den Nazis zugedachten Status nicht akzeptieren wollten.

Anzeige über Versteigerungen von Hausrat aus "nicht-arischem Besitz" aus dem ...Durch diese Rassengesetze war die gewünschte Ausgrenzung der Juden vollzogen, ... Phase der Judenverfolgung, die mit der Enteignung der Juden begann.

Anzeige über Versteigerungen von Hausrat aus „nicht-arischem Besitz“. Durch diese Rassengesetze war die gewünschte Ausgrenzung der Juden vollzogen. Die Phase der Judenverfolgung mit der totalen Enteignung begann. Heute funktioniert das mit einer Betreuungsbestellung.

Deshalb muss diese Handlung an Ihrem Amtsgericht federführend für hunderte solcher Maßnahmen der Justiz im ganzen Lande – und im engen Kontext des Gustl Mollath – Justizskandals – hier von der Presse hinterfragt werden.
Bitte verzeihen Sie mir, dass dieses Hinterfragen die primäre Aufgabe der Presse ist – und ich deshalb auf Beantwortung durch die Pressesprecherin des Amtsgericht Nienburg bestehen muss.
Mit vorzüglicher Hochachtung

Heinz Faßbender

TV-Journalist

Die Arroganz der Macht antwortet nicht....Die Notbremse muss gezogen werden, weil der Staat drauf und dran ist, sein politisches Subjekt, den mündigen, freien und verantwortlichen Bürger, abzuschaffen.

Die Arroganz der Macht antwortet nicht….Die Notbremse muss gezogen werden, weil der Staat drauf und dran ist, sein politisches Subjekt, den mündigen, freien und verantwortlichen Bürger, abzuschaffen.

Fragen ist nicht strafbar >> Noch nicht! <<

Fragen ist nicht strafbar >> Noch nicht! <<

Erneuter Versuch:

Auch über das  Justizministerium von Niedersachsen – cc/ zur Kenntnisnahme und weitere Veranlassung!

Erinnerung 28.09.2015 zur Beantwortung der Presseanfragen an das AG-Nienburg
Sehr geehrte Frau Hindahl,
Ich bin doch sehr verblüfft, über die Tatsache, dass Sie es bisher nicht für notwendig erachtet haben, meine Presseanfragen hinreichend und ausführlich zu beantworten.

Müssten Sie sich hier als Pressesprecherin des AG – Nienburg nicht für befangen in der Beantwortung meiner Presseanfrage in Sachen Pfeiffer ansehen?

WIRRWARR >> Mal keine Betreuung und dann wieder doch? Verfogungsbetreuung mit Bereichungsabsicht oder totaler Entrechtung?

WIRRWARR >> Mal keine Betreuung und dann wieder doch? Verfogungsbetreuung mit Bereichungsabsicht oder totaler Entrechtung?

Ehemann RA. Andreas Hindahl ist angesehender Anwalt mit großem Kundenstamm der Brache

Ehemann RA. Andreas Hindahl ist angesehener Anwalt in Nienburg, mit großem Kundenstamm der Branche

Mir scheint dies auch deshalb sinnvoll, weil das Versteigerungsobjekt, das von Simone Pfeiffer mit Vehemenz mit rechtsstaatlichen Mitteln verteidigt wird und deshalb auch nicht  “geschäftsfähig“ sein soll, ja Begehrlichkeiten bei bestimmten Berufs- und Interessengruppen weckt. Warum soll erneut eine Begutachtung, und dies, obwohl bereits 2013 eine solche durch Sie erfolgte, durchgeführt werden?

Immobilen- und Bauspekulanten, aber auch auf Zwangsversteigerung spezialisierte Anwälte – als sogenannte Organe der Rechtspflege sind offensichtlich sehr interessiert an der Immobilie.
Sie sollten zunächst dann hier offiziell mal ausschließen, dass es keine Interessenkollisionen im Hinblick auf die Versteigerungsimmobilie von Seiten Ihrer näheren und weiteren Familienangehörigen gibt. Sodann sollte Sie wegen einer möglichen Befangenheit die Beantwortung meiner Presseanfrage womöglich einer übergeordneten Behörde – vielleicht dem Landgericht überlassen.
Freundlicher Gruß
Heinz Faßbender
TV-Journalist

Jetzt ist das Gutachten da >>> und perfider geht es kaum noch.

 

 Dr. med. Christian Riedemann macht das Gefälligkeitsgutachten nach Aktenlage möglich.

Dr. med. Christian Riedemann macht das Gefälligkeitsgutachten nach Aktenlage möglich.

In einem anderen Verfahren hat Richterin Ines Kretzinger geb. 18.06.1971 die Prozessfähigkeit feststellen wollen und eine am 24.06.2015 eine diesbezügliche Begutachtung an Dr. Med. Christian Riedemann in Auftrag gegeben. Er ist auch beliebter Vortragsredner in Justizkreisen.
Am 18. 06.2015 > also nur 6 Tage vor dem Beschluss der Ines Kretzinger, hatte das gleiche Amtsgericht unter Vorsitz des Richters Jan Hauke Förtsch ein Verfahren  wegen angeblicher Körperverletzung, angezeigt durch Polizeibeamte, wegen der Traumatisierun von Simone Pfeife eingestellt. 
Hier weiss offensichtlich die eine Hand nicht, was die andere tut, obwohl derzeit am Amtsgericht Nienburg/Weser nur 8 Richter/innen dort tätig sind.
Kann es sein, dass im eingestellten Verfahren möglicherweise an die Öffentlichkeit gekommen wäre, dass die Polizei die Körperverletzung begangen hat und ein diesbezüglicher Strafantrag von Simone Pfeiffer bis heute nicht bearbeitet ist. Deshalb die Einstellung wegen Traumatisierung? Wir wissen es nicht!
Im Ines Kretzinger – Verfahren geht es darum, dass Simone Pfeifer eine Arztbescheinigung zur Vorlage bei Gericht bezahlen soll. Und so stellt der Gefälligkeitsgutachter Riedmann dann auch auftragsgemäß nach Aktenstudium fest, dass „eine eingeschränkte Prozessfähigkeit von Frau Pfeifer nicht besteht.
mmmmm

Und das, obwohl sogar die Deutsche Rentenanstalt  in einem Bescheid feststellt, dass Simone Pfeiffer an einer schweren “ Belastungsstörung“ leidet und dies  als Erwerbsminderung bewertet.

 

Der Gipfel der Unverschämtheit des „Ferngutachters“ Dr. Med. Christian Riedemann, ist die „Feststellung, dass nach Aktenstudium“, sich bei Frau Pfeiffer aus „Gutachtersicht“, Hinweise auf eine kombinierte Persönlichkeitsstörung mit emotional instabilen, paranoiden und querulatorischen Anteilen ergaben.

Ferngutachten

Die Schizophrenie dieser Gedankenseingebungen oder des Gedankensentzuges, ist die Tatsache, dass der Herr „Gefälligkeitsgutachter“ Riedemann eine Prozessfähigkeit dort feststellt wo Simone Pfeiffer verklagt wurde, eine Arztbescheinigung zur Vorlage beim Amtsgericht Nienburg zu zahlen (100,-€)  und zugleich aber die Geschäftsfähigkeit in eigener Vertretung bei der Zwangsversteigerung durch das Amtsgericht Nienburg/Weser abgesprochen wird.

Wir sagen nix...denn sonst müssten wir ja unseren "Scheiss" den wir anrichten auch erkennen müssen!

Wir sagen nix…denn sonst müssten wir ja unseren „Scheiss“, den wir so anrichten, auch erkennen müssen!

Jetzt kann auch verstanden werden, warum das Amtsgericht Nienburg /Weser sich zu laufenden Verfahren nicht äussern möchte.

Die Sparkasse von sich: Wir helfen doch gerne!

Die Sparkasse von sich: Wir helfen doch gerne!

Was ist also zu tun, um diesen Justizirrsinn zu beenden, fragen wir einen Experten. Er meint, dass sich doch sicher ein Leser finden wird, der den offenstehenden Betrag für eine Arztbescheinigung übernimmt. Oder vielleicht verzichtet ja der Arzt selbst auf die Zahlung – wenn er merkt, was er mit seiner Bagatellklage durch diese Justiz anrichten lässt.

Alle zukünftigen Interessenten der Immobilie werden aufgefordert, die Zwangsversteigerung einfach ins Leere laufen zu lassen.

Aber auch der Gläubiger > die Sparkasse Bremen <, die sich selbst als > „Stark. Fair. Hanseatisch.“ bezeichnend und als Teil der Kommunalverwaltung in Eigenschaft als „Anstalt des öffentlichen Rechtes“ agiert, könnte die Außenstände als eine Art Entschädigung für erlittenes Unrecht, der Simone Pfeifer, seit Kindstagen abschreiben. Denn diese Sparkasse will ja so viel Gutes in der Stadt für Kinder tun.

Damit könnte und sollte die Zivilgesellschaft den Verfolgern aus der Justiz zeigen, dass sie ihre Handlungen und Vorgehensweisen total missachtet und diesen Apparat eben nicht die Entscheidung über das Leben der Frau Simone Pfeiffer überlässt.

Aktualisierung vom 10.10.2015

Aktualisierung vom 10.10.2015

Am 9.10.2015 erreicht Simone Pfeifer das die Mitteilung des Amtsgerichtes Nienburg >> Die pervertierte Gemeinheit erinnert an das arische Herrschaftsprinzip : "Jedem das Seine"

Am 9.10.2015 erreicht Simone Pfeifer die Mitteilung des Amtsgerichtes Nienburg >> als eine so empfundene pervertierte Gemeinheit > nach dem arischem Herrschaftsprinzip : „Jedem das Seine“

 

Als eine so empfundene pervertierte Gemeinheit > nach dem arischem Herrschaftsprinzip

: „Jedem das Seine“

In einem Schreiben vom 06.10.2015, dass Simone Pfeiffer kurz nach Veröffentlichung dieses Artikels erhält, wird durch den „Rechtspfleger“ Heider, Tel.: 05021 /6018220 mitgeteilt, dass der beantragte Vollstreckungsschutz wegen schutzbedürftiger Interessen des so bezeichneten „Gläubigers“ abgelehnt wird. Und das obwohl feststeht, dass Frau Pfeifer eine schwere posttraumatische Belastungsstörung aufgrund brutalster Vorkommnisse in ihrer Kindheit, als Missbrauchsopfer und durch einen brutalen Polizeieinsatz hat.

Der „Sachverständige“ Christian Reidemann hätte ja festgestellt, dass sie prozessfähig sei. Hinweise auf eine eingeschränkte Prozessfähigkeit hätten sich durch – Reidemanns Ferngutachten (a.d.R) – nicht ergeben. Ein neuer Versteigerungstermin würde anberaumt. Eine besondere Härte wegen besonderer Umstände (Lebensumstände durch Krankheit a.d.R.) lägen nicht vor.

Und dann kommt das absolut perverse einer beamteten Nichttracht aus einem sogenannten „Organ der Rechtspflege“ :

Zynischer geht es kaum noch!

Zynischer geht es kaum noch!

Solidarität_3

Hier das gesamte Schreiben des Amtsgerichtes Nienburg/Weser vom 6.10.2015

 

es_reicht.serendipityThumbJetzt soll Frau Pfeifer zur Bewältigung ihres eigenen Unterganges doch gefälligst selbst einen Betreuer beim Amtsgericht Nienburg beantragen. Fragt sich dann nur aus welchem Grund – wenn sie je nach Gutdünken der Anstalt – als „Organ der Rechtspflege“ mal prozessfähig ist und dann mal wieder nicht.

Wir bitten alles möglichen Interessenten der Immobilie Mehringen 26 a, 27318 Hilgermissen, Grundbuch von Hilgermissen Blatt 904 laufende Nr. 1 das Versteigerungsansinnen eines solchen Justizapparates zu konterkarieren.

 

Es wird Zeit, dass die Zivilgesellschaft diesem Apparat in Nienburg in die Schranken weißt.

 

kommentar-symbol-jpg-sw

Der besondere Kommentar: von journalistUnZeit

 

Berlin den 08.10.2015

Auch ich kenne die Geschichte von Frau Simone Pfeiffer.

Meiner Meinung nach decken Kriminelle, Kriminelle Machenschaften in der Justiz und der Polizei.
Der Fall Simone Pfeiffer deckt sich haargenau mit einem Fall in Bayern, in dem sich zu Schluss 19 Richter selbst anzeigten. Auch hier ging es darum, das Leute für verrückt erklärt wurden durch korrupte Gutachter die mit korrupten Richtern zusammen arbeiteten. Gutachtachter, Betreuer, Richter, Sparkasse arbeiteten zusammen um an Grundstücke, Häuser und Vermögen zu kommen.Ich fordere daher dieses Gericht und die Richterin auf, sich selbst wegen Befangenheit anzuzeigen. Siehe: Nach den Selbstanzeigen vom Juni 2006 aller Richter beim Amtsgericht Wolfratshausen, Zivilprozessordnung (ZPO) haben sich jetzt alle Richter nach der Strafprozessordnung (StPO) angezeigt und sich wegen der Besorgnis der Befangenheit abgelehnt. Die Ablehnung bezieht sich auch auf den ständigen Vertreter des Amtsgerichts- Direktor Dieter Schöpf, Herrn Richter Geißinger und Frau Richterin Köhn.
Die Zwangsräumung wurde vom AG Wolfratshausen erst am 22. 02. 2006 um 10 Uhr von Rechtspfleger Spiegl zugestellt. Am 23. 02. 2006 um 8 Uhr sollte die Räumung vollzogen werden. Das konnte nur im letzten Augenblick am 22. 02 2006 um 17 Uhr 45 verhindert werden.

 

Share This:

64 Kommentare

  1. Es ist ganz einfach so:

    Die Gewalt gegen die Gewalt muss endlich einsetzen.
    Auge um Auge, Zahn um Zahn.
    Versucht mal einen Bankräuber zu überreden die Beute freiwillig zurück zu geben.

    Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich und die hinzugepressten Staaten “ wie Rumänien und Bulgarien “ die Afrikaner die in Italien landen, die anderen Merkel und SPD Invasoren… Es muss so sein dass die Leute in die Ämter reingehen und die AMTS Schlampen auf die Straße zu schmeißen und bei Widerstand eben die harte Tour fahren. Es gibt schon viele die wieder die Todestrafe für Polit Justiz uns Wirtschaftsverbrecher fordern. Weg mit dem Polizeistaat Europa, Brüssel muss weg. Reden hilft nichts…

  2. War klar das Sie meine Mitteilungen über die kriminelle und Mobberin Simone Pfeiffer nicht veröffentlichen, da sie selbst es sind.

    Viel Spaß bald im Knast

    • Werte Frau,

      Nun ja, wer mit Knast droht , nur weil die Redaktion Ihre Kommentierung nicht veröffentlicht, sollte sich selbst mal überprüfen, wer hier mobbt. Vielen Dank!

      Die Redaktion

  3. JournalisUnZeit

    Ich habe 9 Jahre um das Sorgerecht meiner jetzt 18 jährigen Tochter gekämpft.
    und 2012 dass alleinige Sorgerecht bekommen, und meine Tochter zum ABI geführt.

    Ich kenne die Gerichte. Es gibt überall solche und solche Richter.
    80% kann man aber in der Pfeife rauchen.

  4. JournalistUnzeit

    Wenn reden und Schreiben nicht mehr hilft muss man sich eben mit der Klassischen Methode helfen:
    Bürgermeister, Amtsrichter aus dem Dorf jagen,
    Diese jämmerliche Polizei schafft es nicht einmal einen kleinen von Merkel und Ihren dummen Helfern
    eingeschleußten 20 jährigen Terroristen zu verhaften.
    Hilf dir selbst sonst hilft dir keiner.
    Unsere Justiz ist so etwas von korrupt, dass man von Ihr keine Hilfe geschweige denn Rechtsprechu8ng verlangen kann.
    Widerstand gegen die auf Zeit vom Volk gewählten Mafiosi ist Pflicht.

  5. Sehr geehrte Frau Daniela,

    4 Kommentare von Ihnen werden wir hier nicht veröffentlichen.

    Die Redaktion

  6. Ich habe da mal eine Frage:

    Ich bin ja derjenige, der Frau Simone Pfeiffer damals im Jahre 2013 bei susanne Schneider, geb. Schlangen mitten in der Nacht abgeholt hat, weil dort der Staats- Verfassungsschutz sowie die Polizei in schwarzen BMW-Limusinen ums Haus gekreist sein sollen.

    Am Tag darauf waren zwei Polizistinnen bei mir und behaupteten, Simone Pfeiffer würde sich bei mir suizidieren.

    Tags darauf wurde ich von 6 Polizisten, 5 Mann, ein Weib überfallen, mit Pfefferspray körperverletzt und Simone verhaftet, bzw. der Psychiatrie zugeführt, wo ich sie tags drauf abgeholt / befreit habe.

    Abgesehen davon, dass sie damals noch nicht einmal den Anstand besaß, mir die aufgewendeten Fahrtkosten zu ersetzen, hetzt sie seit einigen Monaten derbe über mich im Internet. Z.B. in extra dazu angelegten Gruppen wie z.B. dieser:

    https://www.facebook.com/groups/356257561431597/?fref=ts

    WARUM könnte sich Frau Pfeiffer nun auf einmal so ungebührlich verhalten und gegen denjenigen arbeiten, der ihr derart geholfen hat, dass man das Gefühl bekommen kann, sie sei zur Gegenseite, also zum „Staats“- „Verfassungs“-Schutz oder sonstigen kriminellen Einrichtungen übergelaufen?

    Sollte es sich hier ggf. um die Nachwirkungen der zurückgewiesenen Avancen der „Kämpferin für Recht und Ordnung“ handeln???

    Ich bitte um Mitwirkung bei der Aufklärung.

    Jemanden, der mich in meiner eigenen Verhandlung, die ich wegen ihr am Arsch habe, als Zeugin geladen ist und lauthals proklamiert, mich „fertig machen zu wollen“, werde ich sicherlich nicht weiter unterstützen.

    Wobei sich die Schlussfolgerung anbieten könnte, dass die psychischen Störungen bei Frau Pfeiffer ggf. über eine „Traumatisierung“ hinausgehen könnten.

    Leider ist es in Deutschland so, dass man Personen nicht immer zu einer zielführenden Behandlung zwingen kann, um sie davon abzuhalten, Menschen weiterhin Schaden zuzufügen.

    • Simone Pfeiffer

      Sag mal , Frank wie krank bist du denn ? Die Lügen ,die du auf deinem Blog gesetzt hast ,hast du unverzüglich zu löschen ,da es nicht der Wahrheit entwpricht ! Das ist hier eine Unterlassung !
      Wieso beschweren sich so viele Frauen über dich ? Wieso verarscht du die Frauen so und ziehst die gleiche Masche ab ? Wieso müssen Menschen ,die kein Geld haben bei dir z.b. 1000 € in Vorkasse gehen ? Weis das Jobcenter davon , dass du Leistungsbetrug betreibst ?
      Wieso laufen sooooo viele Ermittlungen gegen dich von Opfern ? Weiterhin hast du mir keine psychischen Störungen u.a Borderline weiterhin zu unterstellen, da das üble Nachrede, Verleumdung ist ! Wieso unterstellst du allen Frauen diese Krankheiten , könnte es sein ,dass du es hast ??????

  7. Simone Pfeiffer

    #Aufklärung :
    http://www.stern.de/…/bundesverfassungsgericht–die-wahrhei…
    Sowas hat die #Richterin/ #Betreuungsrichterin #Susanne #Hindahl am #AG #Ni getätigt – #Strafanzeige und #Strafverfolgung läuft nun !
    Diese Richterin Susanne Hindahl gab sogar als ihre private Adresse per Eides Statt das AG Ni an ! Dieses ist ein glatte LÜGE und Betrug !

    § 156 StGB
    Falsche Versicherung an Eides Statt
    Wer vor einer zur Abnahme einer Versicherung an Eides Statt zuständigen Behörde eine solche Versicherung falsch abgibt oder unter Berufung auf eine solche Versicherung falsch aussagt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Weitere Infos :
    Susanne Hindahl (geb. 18.01.1971) Richterin am Amtsgericht Nienburg & Pressesprecherin.
    Im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Susanne Wever (geb. 18.01.1971) als Richterin auf
    Probe im OLG-Bezirk Celle ab 01.09.2000 benannt. Im Handbuch der Justiz 2004 unter dem Namen
    Susanne Leinweber (geb. 18.01.1971) ab 01.09.2000 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Celle
    aufgeführt. . Im Handbuch der Justiz 2006 und 2008 unter dem Namen Susanne Wever (geb. 18.01.
    1971 ) ab 29.03.2005 als Richterin am Amtsgericht Nienburg angegeben. Im Handbuch der Justiz
    2010 und 2012 unter dem Namen Susanne Hindahl (geb. 18.01.1971) ab 29.03.2005 als Richterin am
    Amtsgericht Nienburg ermittelt. Ab . 2013, 2014: Ansprechpartnerin Presse- und
    Öffentlichkeitsarbeit. Verheiratet mit RA. Andreas Hindahl aus der Kanzlei Hindahl & Witte >>>
    vormals aus Kanzlei Stelter, Gottstein, Hindahl. Diese Kanzleien befassen sich auch intensiv mit
    Zwangsversteigerungen, Grundstücksrecht , Zwangsvollstreckungen, Immobilienrecht.

    Hiermit berufe ich mich auf die Pressefreiheit und Meinungsfreiheit !

  8. Journalistunzeit

    Wie ist denn der augenblickliche Sachstand bitte?
    Berlin den 15.06.2016

  9. Simone Pfeiffer

    Nun macht auch noch die Generalstaatsanwaltschaft Celle, AG Ni mit und deckt dieses kriminelle Verhalten von der Richterin I Kertzinger und dem Gutachter C. Riedemann ! Beschwerde wurde u,a auch über den RA ect eingelegt !!!

  10. Simone Pfeiffer

    Heute am 24.12.15 hoffe ich ,dass diese Menschen ( Richter, Gutachter ,Amtsärzte , Polizisten ect ) ,die den Mitmenschen Schaden zufügen mal in sich kehren und mal darüber nachdenken ,was sie anderen Menschen antun !!!

  11. Simone Pfeiffer

    Weiterhin betreibt das AG Ni Richterin I. Kertzinger , Gutacher C. Riedemann , GV Bernd Förster mit der STA/in Frau Dr. Schubert Rechtsbeugung sondergleichen ! Erneute Beschwerde wurde eingelegt !!!
    Die halten sich nicht an RECHT und ORDNUNG und machen was sie wollen !!! Aber das lasse ich nicht zu !!!

  12. Simone Pfeiffer

    Ohrfeige vom Verfassungsgericht Jetzt muss gegen Mollaths Gutachter und Richter ermittelt werden

    http://www.focus.de/politik/experten/fricke/ohrfeige-vom-verfassungsgericht-jetzt-muss-gegen-mollaths-richter-ermittelt-werden_id_3155969.html?fbc=fb-shares

    …genauso wie bei mir ….auch hier muss gegen den Gutachter C .RIEDEMANN und der Richterin ermittelt werden !!!!!!

  13. Ich kenne Simone nun schon seit knapp 30 Jahre und verstehe nicht ,warum auf die Frau immer rumgehackt wird.Könnt ihr sie nicht einfach in Ruhe lassen.
    Ich denke mal Simone hat genug durchgemacht.
    MfG

    • Simone Pfeiffer

      Danke ,lieber Jörg….jep, was die sich hier in den Behören ( J-AMT , Polizei Hoya, Gericht Ni , LK Ni , Führerscheinstelle und die Gutachter u.a C. Riedemann ..)…… rausgenommen haben ist unbeschreiblich ….das hat mir,, MENSCHLICHKEIT “ nichts mehr zu tun …da frage ich mich wer hier in dem System krank ist ?

      • JournalistUnzeit

        Das ist alles eine Mafia ohne gleichen. Kuck mal da:

        http://ag-freies-deutschland.de/zur-lage-der-nation/staat-rechtmafia/

        oder das von heute von mir:
        Strafantrag
        gegen:
        Angela Merkel, und Sigmar Gabriel
        sowie gegen sämtliche Parteispitzen und sämtliche Mitglieder des Parlaments der 17 Wahlperiode,
        und alle von Merkel Deutschlandweit in Spitzenpositionen beförderten ehemaligen SED/Stasi Mitglieder und Rechtsanwälte also (Kommunisten des DDR Systems) und fordern die Streichung auf den Zugriff der Steuerkasse per einstweiliger Verfügung.

        1. Unterstützung und Duldung nach:
        2. Einschleusung von Terroristen,
        3. Vergehen gegen das Schengen und Dublin Abkommen,
        wegen Beihilfe zum Mord unschuldiger Deutsche Bundesbürger,
        4. Unterstützung von kriminellen Vereinigungen,
        5. Hochverrat,
        6. Verfassungshochverrat.
        7. Veruntreuung von Steuergelder in 3 stelligen Milliarden Beträgen.
        8. Verstoßes gegen § 140 StGB (Billigung von Straftaten).
        9. Verstoß gegen § 94 StGB (Landesverrat).
        10. Verstoßes gegen §129a STGB Abs. 5 (Unterstützung von terroristischen Organisationen).

        Justizminister Heiko Maas, Rote Hosen Spendenaffaire 80.000.00 € und Steuerskandal seines PKW und wegen Unterstützung krimineller staatsfeindlicher Aktionen gegen das Deutsche Volk.
        Joachim Gauck IM Larve, begünstigter der Staatssicherheit in der DDR,
        Sigmar Gabriel, Geschäftsführer hunderter Firmen, wiw Radiosendern, Verlagen etc.
        Die SPD verschweigt in ihrem Rechenschaftsbericht 1998 ein Vermögen, das sie selbst auf etwa eine Milliarde Mark schätzt. Auch hier wird die Staatsanwaltschaft angehalten sofort Untersuchungen einzuleiten.
        Bundestagspräsident Thierse, der auch SPD-Vize ist,
        sieht jedoch in diesem Fall die Bestimmungen des Parteiengesetzes eingehalten?!? (Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, wie Frank Fahsel Fehlbach Richter i.R. in einem Interview der Süddeutschen treffend bemerkt.) Unter anderem zitiert er auch er auch die kriminelle Justiz in Deutschland, was von vielen Rechtsexperten bestätigt wird!)
        Der Untersuchungsausschuss hat sich bisher nicht damit beschäftigt!!!
        Dass müsste eigentlich die Staatsanwaltschaft übernehmen, oder irre ich ?!!!

        2

        Innenminister De Maiziere, Thomas de Maizière ist ein Cousin des letzten Ministerpräsidenten der DDR, Lothar de Maizière. Beide entstammen einer hugenottischen Familie aus Lothringen. Thomas de Maizières Vater Ulrich genoss als Wehrmachtsoffizier das besondere Vertrauen Adolf Hitlers,
        Eine fadenscheinige Selbstschutzphrase wird schon im Vorfeld abgewiesen:
        „Bei den Staatsschutzvorschriften ist Gewalt nicht identisch mit dem Gewaltbegriff, der in Straftatbeständen zu finden ist, die Individualrechtsgüter schützen. Die Schwelle liegt bei Staatsschutzdelikten deutlich höher.
        Aufgrund ihrer besonderen Verpflichtung gegenüber der Allgemeinheit darf von Verfassungsorganen erwartet werden, dass sie auch bei turbulenten politischen Auseinandersetzungen Drucksituationen Stand halten.“ Außerdem vermöge er „nicht zu erkennen, dass durch bisherige Migrationsbewegungen der Bestand der Bundesrepublik beeinträchtigt wäre“.
        Da ist aber nun exakt das Gegenteil durch viele Tote durch terroristische Anschläge in Deutschland bewiesen.
        Also handeln Sie sofort, oder quittieren Ihren Dienst zum Wohle Deutschlands.

        Wir fordern hiermit sämtliche Betroffenen und verwickelten Politik und Justizkräfte auf, sich selbst anzuzeigen, da sie sich sonst bei einer späteren Strafverfolgung und Prozessen ähnlich dem Nürnberger Tribunal nicht auf Nichtwissen und Reue berufen können. Wir fordern das Vermögen der Politiker bis hin zu den Enkel einzufrieren und dem Deutschen Volk zurück zu geben
        Wir fordern die jetzige Regierung auf, sofort zurück zu treten und den Weg für einen Bundesweiten Volksentscheid, eine vom Volk gewählte Verfassung frei zu machen und sämtliche Islamisten ohne Aufenthaltsgenehmigungen aus Deutschland zurück zu führen.
        Wir sind keine Rechtspopulisten-Kommunisten, keine Rechten oder Nazis.
        Die müssen Sie in Ihren eigen Reihen suchen.

        Teilen und versenden an die Gerichte und den Versand posten, damit die nicht sagen können, Sie hätten es nicht erhalten.

        Anonym da wir in Deutschland schon türkische Zustände haben, und jeder nicht soviel Glück wie Böhmermann haben kann und darf.

        Copyright frei

  14. Frau Simone Pfeiffer,

    vielleicht hilft es—

    in Ihrer Zwangsvollstreckungssache

    teilen Sie dem Gericht mit auf welcher Grundlage die Zwangsvollstreckung betrieben wird,wenn das Zwangsvollstreckungsgericht gegen etwas vollstrecken will für das sie nicht zuständig sind bzw wo das Recht herkommen soll das zur Zwangsvollstreckung führt wenn die Gerichte nur für Sachenrecht zuständig sind.
    Teilen Sie denen ferner mit das es den Gerichten an der Kammer für natürliche Personen fehlt und deshalb auch die deutschen Gerichte nichts über natürliche Personen zu entscheiden haben.

    teilen sie denen mit ,das eine Zwangsvollstreckung in den unmittelbaren Besitz einer natürlichen Person nur dem Eigentümer der Sache zusteht,da er als Eigentümer ausschließlich die alleinigen Rechte an der Sache hat kann nur der Eigentümer auch entsprechende Forderungen stellen.

    teilen Sie mir mit,ob das Gericht eine rechtsgültige Bescheinigung des Eigentümers vorweisen kann zur Betreibung einer Zwangsvollstreckung ,hilfsweise muss der Betreiber der Zwangsvollstreckung den Eigentumsnachweis führen

    sind andere Forderungen vorhanden ,so fallen die in das normale Risiko des Gebers.

    und machen Sie sich keine sorgen-niemand kann über ein Grundstück den Eigentumsnachweis führen ,die sind alle nur unmittelbare Besitzer —deswegen heißt es auch zb Kirchenbesitz und nicht Kircheneigentum

    zur Erläuterung
    Sie müssen unterscheiden zwischen natürlichen und juristischen Personen –das heisst

    Sie können eine juristische Person vor Gericht verklagen (Gesellschaft,GmbH usw)——die juristische Person kann das nicht,denn es gibt bei Gericht keine Kammer für natürliche Personen die man verklagen könnte.Und ohne Kammer haben die nix zu melden–die sind nur für Sachenrecht zuständig und Sie sind keine Sache,das mussen Sie denen mitteilen

    natürlich ist gegen Willkür nichts auszurichten,das weiß ich selber,aber es kommt der Tag der Abrechnung für solche Betrügereien denn es gilt deutsches Recht und kein geltendes Recht

    fragen Sie einfach nach was geltendes Recht ist und ob das GG in seiner Fassung vom 23.05.1949 gilt—Sie bekommen darauf keine Antwort

    ich hoffe ein bischen geholfen zu haben

    • Simone Pfeiffer

      herzlichen DANK , aber auch das weis das Gericht schon ,dass ich keine SACHE , sondern eine natürliche Person / Mensch bin 🙂 denn ich lasse mir auch meine Würde nicht nehmen 😉 , denn die ist unantastbar ect …LG Simone Pf.

  15. Simone Pfeiffer

    Betroffene Eltern in Deutschland
    Anonyme Schmutzkampagne gegen Wohnheim – HARKE vom 4.Mai 2012
    FAMILIENDRAMA Billie-Jean C. darf Kind behalten / Nach Vorwürfen der jungen Mutter leiden die,,Überflieger “

    Nach Vorwürfen einer 19-jährigen gegen die Witzer Jugendwohngruppe ,,Überflieger “ sehen sich dessen Betreiber einer Schmutzkampagne ausgesetzt.
    von H. Achtermann

    http://gefaehrdung-kindeswohl.jimdo.com/new-storys/

  16. Simone Pfeiffer

    ….sowas passiert , wenn man Schaden / Trauma verursacht wie man hier bei einem OPFER sehen kann :

    http://bewusst.tv/kinder-besser-ins-heim/

  17. Simone Pfeiffer

    Andere zu verletzen , „weil man es kann “ ist an Armseligkeit kaum zu übertreffen.

  18. Simone Pfeiffer

    Und natürlich vermute ich ,dass der Polizeichef Martin Lange aus Hoya es nicht vertragen könnte ,dass ich ihm damals mit den Journalisten ( Bild Bremen u.a. Martin von Schade und sein Kollege ) kam und die BILD Bremen es dann veröffentlichte ….
    Hat er sich vielleicht persönlich angegriffen gefühlt ??? War er in seiner Ehre verletzt ???
    War es ihm zu peinlich ,dass gleich diese Journalisten persönlich mitbekamen ,wie der SB Herr L vom Jugendamt Nienburg / Weser Billie unter Druck setzte und sie erpresste ….aber so bekamen diese Journalisten mal selber live mit was so abgeht ! War ich dem Polizeichef zu schlau 😉 , weil ich diese Journalisten als Vertrauensperson für Billie und natürlich mit ihrer Zustimmung beim Gespräch vom J-AMT Ni in Hoya involvierte ???

    http://jugendamtwatch.blogspot.de/2012/05/der-skandal-um-die-kleine-ella-jean.html

    http://www.bild.de/regional/bremen/jugendamt/jugendamt-sieht-doch-keine-gefaehrdung-fuer-ella-jean-23834088.bild.html

  19. Simone Pfeiffer

    Die Polizei hat Angst. Deutsche Polizeigewerkschaft. Volker Schöne Landesvorstand 28.09.2011

  20. Simone Pfeiffer

    Auch er berichtet was hier so los ist und wie viele Rechtsbrüche begangen werden !!!

    Mitarbeiter der Bundespolizei a. D. spricht vor 5000 Menschen zur Wir sind Deutschland Demo

  21. Simone Pfeiffer

    Hier kann man auch den ÜBERFALL, VERSCHLEPPUNG MIT FREIHEITSBERAUBUNG an mich bei Frank E aus Duisburg hören !!!
    Auch das versucht diese Richterin zu vertuschen. Sie beging bei Der Gerichtsverhandlung Rechtsbeugung im Beisein alles Zeugen. Diese besagten Polizisten und der Vertragsarzt Hansjörg Deck http://www.dickes-weib-rottweil.de/impressum.htm waren bei Gerichtsverhandlung 2014 so verwirrt und nervös sie konnte sich an nichts mehr erinnern …wollte sie das nicht mehr , od konnten sie es nicht mehr ???
    Für alle Prozessbeobachter und dem Anwalt Herr L. war es klar, dass da mehr als nur gelogen wurde !!!!

    https://drive.google.com/folderview?id=0B45Z4zwtZfiKejZ2QzJvYklGMUk&usp=sharing

  22. Simone \“Witwer, Witwen ……. haben zudem Anspruch auf eine monatliche Geldrente\“. Stimmt. Aber diese Leistungen sind einkommensabhängig. Gerade habe ich einen Fall in Bearbeitung, wo eine Person zwangssychiatrisiert ist, Fehlgutachten, Betreuer, Richter, Ärzte, alle gegen sie. Heimaufenthalt für ein Jahr per Beschluss und das Geschlossen. Außer der Grundrente, die nicht anrechenbar ist nach dem BVG, wird alles Geld für \“Heim Wiedereingliederung\“ einbehalten. Der Unterhalt für ein minderjähriges Kind wird nicht mehr bezahlt werden können und eine Insolvenz auf NULL gestellt, obwohl alles vorher bezahlt werden konnte. Die Kosten einer Heimunterbringung übernehmen die Landeswohlfahrtsverbände und ziehen das Geld aus dem OEG ab. Medikament aus vorherigem Krankenhaus würden bei ihr gar nicht anschlagen \“weil Psychose verfestigt\“. Aber weiterhin die Höchstmenge gegeben und dort wird das Spiel fortgesetzt. Wer dort nicht spurt, hat Jahre. Dieses \“Dienstleistungsunternehmen\“ , so nennt es sich, fachpsychiatrisch, braucht Besetzung, um wirtschaften zu können.

    • Simone Pfeiffer

      …hier geht es auch u.a. darum ,dass die Schaden verursachen und verursacht haben und im Gesetz steht u.a. : die Würde ist unantastbar …aber daran hält sich nicht mal das AG Gericht Nienburg ! Sie verstoßen mehrfach gegen die Grundgesetze / Grundrechte ! Daran kann man schon die Willkür des Gerichtes erkennen !!!

  23. Simone Pfeiffer

    ARCHE berichtet :

    Justizalltag – Justizskandale hat einen neuen Fall aufgedeckt
    Der Fall Simone Pfeiffer jetzt online !

    Amtsmissbrauch und Behördenwillkür kann jeden von uns treffen !!!

    http://www.archeviva.com/justizalltag-justizskandale-hat-einen-neuen-fall-aufgedeckt/

  24. Simone Pfeiffer

    DANKE @->->— für eure lieben Worte 🙂 ….ja ,der Schwachsinn , den die machen muss mal ein ENDE haben !!!
    Da fragt man sich ehrlich ,wer wirklich einen Facharzt braucht 😉 🙂 ???

  25. hallo , ich kenne das spiel auch strafverfolgungen , inobhutnahme nur weil ich mich dagegen wehre aber ich lass mich nicht der rechtsstaat ist kapputt alle machen was sie wollen aber nicht mit uns simone bleibe stark , halte dagegen ich tu es auch sogar richter haben angst vor mir bekommen da ich auch ohne mit der wimper zu zucken auch dinstaufsichtsbeschwerden führe zwar nicht immer erfolgreich aber so bekommt man respekt

  26. Wir alle gemeinsam werden dazu beitragen, dass dieser Wahnsinn ein Ende findet! Es müssen nur noch mehr Menschen mutig und couragiert handeln! Sehr wichtig ist, alles öffentlich zu machen, denn dieses mögen die TÄTER gar nicht!

  27. Heiderose Manthey

    Je mehr die Menschen sich vernetzen und offen über die ihnen zugefügten Schikanen sprechen, desto mehr wird die Unzulänglichkeit derer aufgedeckt, die über die „bisherigen Opfer“ bürokratische Gewalt ausübten oder gar über sie richteten.

    Der vorliegende Fall ist wieder so ein gefundenes Fressen ( = Verdienen an Geschundenen) zur „Trieb-Befriedigung“ unzulänglicher Amtsinhaber.

  28. Simone Pfeiffer

    ALLGEMEINE ERKLÄRUNG DER MENSCHENRECHTE !!!

    Artikel 6
    Jeder hat das Recht, überall als rechtsfähig anerkannt zu werden.
    und noch mehr Rechte wurden von der JUSTIZ bei mir verletzt und missachtet !!!

  29. Simone Pfeiffer

    Das Wichtigste in Kürze:
    Zum Ausgleich der Folgen einer Gewalttat haben Opfer nach dem Opferentschädigungsgesetz Ansprüche auf staatliche Leistungen.
    Zu den Leistungen zählen insbesondere die Kosten der Kranken- und Heilbehandlung sowie eine Grundrente, wenn die Schädigungsfolgen einen Grad von mindestens 30 % erreichen.
    Verstirbt das Opfer so wird Bestattungs- und Sterbegeld gezahlt.
    Witwen, Witwer, hinterbliebene Lebenspartner und Waisen haben zudem ebenfalls einen Anspruch auf eine monatliche Geldrente.
    http://www.recht.help/informationen/opferschutz/opferrecht-einstweilige-anordnung-nach-dem-gewaltschutzgesetz/opferrecht-opferschutzrecht-ansprueche-nach-dem-opferentschaedigungsgesetz-welche-leistungen-gezahlt-werden-und-hoehe-der-opferentschaedigung-bei-rente/

  30. Simone Pfeiffer

    ..die größte Frechheit kommt jetzt heute bekam ich ein erneutes Schreiben vom Gericht …die schädigen mich weiter in meiner Gesundheit durch ihre falschen , bestellten Gutachten ect….ich habe Strafanzeige und Strafverfolgung gestellt !!! Sie verletzten meine Grundrecht , Würde des Menschen ist unantastbar , Persönlichkeitsrecht ect ….Ich bestehe auf ein unabhängiges, neutrales GUTACHTEN !!!! Nicht wie das Gericht es macht , die den Gutachten es zuspielen wie die es gerne hätten !!!

  31. Simone Pfeiffer

    Auch dieser Film gehört dazu : …es kann jedem passieren !

  32. Es steht inzwischen unwiderlegbar fest, dass Teile unserer Justiz regelrecht kriminelle Banden bilden. Deren Ziel es ist, die Rechtsordnung so auszulegen, dass diese selbst nicht strafrechtlich verfolgt werden können. Wenn diese es dann nicht schaffen einen Unschuldigen zu verurteilen, dann werden eben amtliche Urkunden gefälscht (BGH 2 ARs 283/15). Wie ist es in einem Demokratischen Rechtsstaat möglich, dass ein heutiger LOStA und der 1987/88 in Verden nicht nur als Staatsanwalt tätig war, sondern BtM-Verbrechen über einen einschlägig Vorbestraften in Auftrag gab, als Fachaufsichtsführender bei der StA in Oldenburg tätig ist? Urkundenfälschungen im Amt scheint gängiger Standart bei diesen kriminellen Banden zu sein, denn eine andere StAin aus Verden, fälschte im Ermittlungsverfahren gegen diesen LOStA die Tatzeit um zwölf Jahre. Auch beim Finanzgericht werden Verhandlungsprotokolle gefälscht und zwar so heftig, dass dem Steuerzahler Steuereinnahmen in Millionenhöhe entgingen und noch entgehen werden. Briefgeheimnis, Postunterdrückung,Steuerhinterziehung, Beweismittelunterdrückung, Rechtsbeugung der Abgabenordung und Körperverletzung, alles kein Problem für die Justiz und nicht nur in Niedersachsen. Alle diese Fakten sind über die Landesparlamente bis zu den höchsten Gerichtsbarkeiten wie BGH und BVerfG bekannt. Auch das Kanzleramt und der Bundestag haben Kenntnis und wer jetzt immer noch glaubt, die Bundesrepublik ist ein Demokratischer Rechtsstaat, der sollte sich in der Tat auf Geschäftunfähigkeit untersuchen lassen. Es geht sogar soweit, dass Anwälte sich weigern ein Mandat zu übernehmen, da diese ihre Zulassung verlieren könnten. Denn welcher Anwalt würde sich z.B. wagen, den Bundesfinanzminister der Beihilfe durch Unterlassen der schweren Steuerhinterziehung vor Gericht zu bezichtigen?

    Wenn man so im Internet Recherchen betreibt, dann findet man viele ähnlich geartete Fälle. Man kann nur jedem Geschädigten raten und wenn der Rechtsweg vorher voll ausgeschöpft wurde, Strafanzeige wegen Verbrechen gegen die Menschenwürde beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag, hier gemäß Art. 7 der Römischen Statuten zu stellen.

    • Kleiner Zusatz, der von mir geschilderte Fall ist einem ehemaligen politischen Häftling der DDR und der 1977/1978 in den Zuchthäsern von Cottbus und Brandenburg inhaftiert war, hier in der Bundesrepubllik widerfahren. In der Ex-DDR wurde seine wirtschaftliche Existenz wegen seiner freiheitlich demokratischen Gesinnung völlig zerstört. Seine Entlassungsurkunde aus dem Zuchthaus Brandenburg unterschrieb kein Geringerer als der ehemalige Staatssicherheitsminister und Mörder Erich Mielke.

  33. Ich habe unglaubliche Justizwillkür erlebt. Man entsorgte mich über ein Gutachten von Birgit Ute heyer. Diese treibt ihr Unwesen in ganz deutschland.nachdem ich das nicht akzeptiert habe und begann fragen zu stellen begann man mich am AG Kiel (Richter sascha mikolajscik) zu entfremden..aktuell versucht man mich mit einem weiteren Psychiater verfahrensunfähig zu schreiben…Polizeigewalt, zwangseinweisung usw wird seid drei jahren an mir verübt…alles grundlos. .nur weil ich meinen Sohn sehen will.. ich fand heraus dass der unterschied zwischen Mensch und Person im Gesetz gemacht wird…wir sind nur Personen für sie..erdachte Menschen aber keine Menschen ….

    • Simone Pfeiffer

      ich bleibe MENSCH mit all meiner Würde …,,die Würde ist unantastbar “ …wie man so schön sagt ,aber so soll es auch bleiben und hier hat die Justiz mehrfach meine u.a. WÜRDE verletzt !!! Auch meine Rechte ( Persönlichkeitsrechte , wie das Verwaltungsgericht Hannover schon durch einen Beschluss bestätigte ) wurde vom Landkreis Ni ( Führerscheinstelle ) verletzt ….nun probiert man es erneut beim OVG Lüneburg mit dem gleichen Mist und obwohl ich es schon 2 mal in dem EIL-Verfahren und dann im Hauptverfahren in Hannover gegen den LK Nienburg / Weser gewonnen hatte !!! Die Richterin Frau D. aus Hannover meinte zu mir am Tel…so wird ihr VERHÄLTNIS zum LK Ni auch nicht besser …ich habe ihr dann mal ganz deutlich klar gemacht , dass ich 1 kein Verhältnis zum LK Ni habe und dass sie nach RECHT und ORDNUNG zu gehen habe !!! Nur weil der LK Ni Datenkriminalität ect begeht und ich das aufdecke , habe ich schon lange kein Verhältnis mit denen !!! Die können und dürfen dort im LK Ni nicht machen was die wollen !!! Ihre Straftaten ( Aktenfälschung, Aktenbereinigung , falsche Gutachten ect ….) müssen aufgedeckt werden !!! Jeder hat das RECHT zu erfahren wie die dort im LK Nienburg arbeiten !!!

  34. Simone Pfeiffer

    Ich würde gerne alle OPFER bitten es auch öffentlich zu machen und wer mag kann es hier auch drunter setzen – DANKE !!! Damit man sieht , dass man damit nicht allein da steht und es noch mehr OPFER / Justiz-OPFER gibt ,denen sowas passiert !!!

  35. In Österreich ist es nicht anders. Dieser Pfeiffer Skandal ist identisch mit meinem Fall in Österreich. Das ganze Geschehen gleicht den Stasi Zeiten. Das Volk wird mit diesen Methoden versklavt, enteignet und beraubt. Es ist eine Schande. Wie lange noch ????

    • Simone Pfeiffer

      Hallo, ich hoffe nicht mehr lange ….den Mitmenschen muss mal die Augen geöffnet werden was hier so los ist ….das ist nicht mehr normal was die machen !!!

  36. journalistUnZeit

    Berlin den 08.10.2015

    Auch ich kenne die Geschichte von Frau Simone Pfeiffer.
    Meiner Meinung nach decken Kriminelle, Kriminelle Machenschaften in der Justiz und der Polizei.
    Der Fall Simone Pfeiffer deckt sich haargenau mit einem Fall in Bayern, in dem sich zu Schluß 19 Richter selbst anzeigten. Auch hier ging es darum, das Leute für verrückt erklärt wurden durch korrupte Gutachter die mit korrupten Richtern zusammen arbeiteten. Gutachtachter, Betreuer, Richter, Sparkasse arbeiteten zusammen um an Grundstücke, Häuser und Vermögen zu kommen.Ich fordere daher dieses Gericht und die Richterin auf, sich selbst wegen Befangenheit anzuzeigen. Siehe: Nach den Selbstanzeigen vom Juni 2006 aller Richter beim Amtsgericht Wolfratshausen, Zivilprozessordnung (ZPO) haben sich jetzt alle Richter nach der Strafprozessordnung (StPO) angezeigt und sich wegen der Besorgnis der Befangenheit abgelehnt. Die Ablehnung bezieht sich auch auf den ständigen Vertreter des Amtsgerichts- Direktor Dieter Schöpf, Herrn Richter Geißinger und Frau Richterin Köhn.
    Die Zwangsräumung wurde vom AG Wolfratshausen erst am 22. 02. 2006 um 10 Uhr von Rechtspfleger Spiegl zugestellt. Am 23. 02. 2006 um 8 Uhr sollte die Räumung vollzogen werden. Das konnte nur im letzten Augenblick am 22. 02 2006 um 17 Uhr 45 verhindert werden.

  37. Amrode, morsch, korrupt, das kist die BRD. Ich werde diese haarsträubende Geschichte in allen soz. Netzen teilen. Habe ein ziemliche Verbreitung. Dieser Richterin wird noch Angst und Bange werden!

    • Die Redaktion

      Die Redaktion bedankt sich bei Ihnen lieber Max Schulz > Danke <

    • Simone Pfeiffer

      Danke fürs verteilen …ich hoffe ,dass diese Menschen ,die mit Unrecht antun auch dafür belangt werden und sei es auch eine Richterin und der besagte Gutachter ect….sowas darf nicht passieren ,was die gemacht haben !!!

  38. Ich kenne Simone Pfeffer schon viele Jahre von FB und kenne auch ihre Geschichte ,aber was die Justiz mit der Frau gemacht hat ,ist ein Skandal und das sind die Gesetze von Deutschland. Genau so betrifft es das Jugendamt !!!Liebe Susanne ich hoffe die Gerechtigkeit wird siegen !!!!

    • Simone Pfeiffer

      Herzlichen Dank , liebe Elke …ja das hoffe ich auch 😉 …und nur Menschen mit <3 und Ehrlichkeit sorgen auch für Gerechtigkeit 🙂

  39. Simone Pfeiffer

    Polizisten aus Hoya begingen im Jahr 2012 an mich u.a. Körperverletzung im Amt ..sie logen und verhörten sich auf ihrer Dienststelle gegenseitig ….Der besagte Richter tat nichts , obwohl er Kenntnis davon bekam und auch die STA Verden hüllten sich in Schweigen ( Strafvereitelung im Amt ??? )
    Ich fragte den Staatsanwalt , ob es einen neuen § gäben würde , weil die Polizisten sich schon gegenseitig nun verhören 😉 ??? ( ich wusste es natürlich ,dass es nicht so ist , aber auf seine Antwort war ich mal gespannt 🙂 ) Seine Antwort war , wie ich es schon wusste : …nein das dürfen die nicht und woher wissen sie das ???
    Ich : na , weil ich die Akten als Kopie hier von meinen RA aus OL hier habe und auch zwischen den Zeilen lesen kann ….auch haben diese besagten Polizisten aus Hoya Klaus Schneider und Miriam Knöchelmann u.a. auch Folter an meiner Person gegangen , da sie mich nicht mal zur Toiletten ließen ,obwohl ich der Polizistin anbot, sie könne ja das Toilettenpapier halten ,falls sie der Meinung wäre ich würde abhauen !!! Aber das wollte sie nicht !!! Auch ließen die mein ärztliches Attest auf mein Tisch im Hause liegen , damit der Arzt im KH Ni das schreibt was die wollten !!! Der Arzt arbeitet auf einmal nicht mehr da im KH Ni , er ist spurlos verschwunden …warum nur ???

  40. Simone Pfeiffer

    …und das komische daran ist ,dass jetzt auf einmal diese komischen Faxe , die mir die Polizei unterstellte in den Ermittungsakten spurlos verschwunden sind ( Sacharbeiter , Polizeichef Martin Lange aus Hoya https://pravdatvcom.files.wordpress.com/2013/01/text2.pdf )!!! Entweder gab es nie welche und die Polizisten haben gelogen od sie haben die verschwinden lassen ,damit man sie nicht dafür haftbar machen kann ….das ist hier die Frage …was wollte man mir noch alles in die Schuhe schieben ??? Wollte man mich ausräumen ,weil ich zu viel weis und beweisen kann ???
    hier noch mehr zum Nachlesen : http://www.pravda-tv.com/2013/01/wilder-westen-in-niedersachsen-polizei-und-behorden-vs-menschen-ministerien-hullen-sich-in-schweigen/

    In Duisburg sind seit der Gerichtsverhandlung 2014 diese besagten Polizisten und der Vertragsarzt HansJörg Deck http://www.dickes-weib-rottweil.de/verfasser.htm …vergesslich geworden ….arbeiten die noch immer in ihrer Diensstelle ???
    Auch und was auch sehr sehr interessant ist , ist dass mich ein ehem. Frauenarzt ( Vertragsarzt ) , der kein Facharzt für Psychatrie ist mich einfach ohne mit mir zu sprechen und mich zu untersuchen in die Psychatrie Duisburg eingewiesen hatte. Der behandele Arzt hatte nur noch die Hände über den Kopf geschlagen was die für einen Mist gemacht hatten und er stellte fest ,dass ich eine ganz normale Frau bin und durfte somit auch am nächsten Tag wieder gehen !!! … Also frage ich mich , wer wollte mir soviel Leid zufügen und was sollte der ganze Schwachsinn ???

  41. Simone Pfeiffer

    und auch das gehört dazu ….auch eine Verfolgungsjagd durch die Polizei über 3 Länder mit Handyortung haben die veranstaltet …und dabei war und bin ich unschuldig gewesen ! Der STAAT musste schon eine Entschädigung für die ungerechtfertigte Beschlagnahmung meiner PCs , Handy ect bezahlen !!! Auch antworteten die 3 Richter beim Landgericht Verden nicht mal auf meine Schreiben und haben somit ihre Rechtsbeugung selber bestätigt !!
    Hier noch mal was zum Anschauen : https://www.youtube.com/watch?v=RSNjLn2jLgQ

  42. Simone Pfeiffer

    Sehr geehrter Herr Faßbender , hiermit bedanke ich mich bei ihnen und Herrn Hardy Kaiser !
    Ich hoffe ,dass sich die Wahrheit ,die von seitens der Justiz noch immer vertuscht werden soll mit Hilfe meines RA Herrn Thomas Saschenbrecker finden wird ! Es ist schon traurig zu was Gerichte , Gutachter ect in der Lage sind Menschen wie mich mundtot zu machen um ihren Mist zu vertuschen !!! Aber ich lasse nicht zu ,dass die Wahrheit vertuscht wird und ich bleibe somit am Ball. Liebe Grüße Simone Pfeiffer 😉

  43. Dann schau mal was in Münster abgeht, verurteilt ihn Anklageschrift und krank.

  44. Da die Richterin KEINE STAATLICHE Richterin mit BEAMTENSTATUS ist, und somit GESETZESWIDRIG als PRIVATPERSON am AG agiert, müsste STRAFANTRAG wegen AMTSANMASSUNG gestellt werden. Desweiteren evtl. auch wegen versuchten gemeinschaftl. Betruges. JUSTIZIABEL ist die ohneweiteres, es sei denn die RICHTERIN HANISCH gibt eine EIDESTATTLICHE versicherung über IHRE RECHTMÄASSIGE VEREIDIGUNG ALS STAATLICHE RICHTERIN AUF BEATENBASIS ab. was sie nicht tun wird, das sie damit einen meineid unterschreiben würde. MAN KANN AUCH ALTERNATIV bei der MILITÄRREGIERUNG der ALLIIERTEN STRAFANTRAG STELLEN, da diese laut GRUNDGESETZ und den SHAEF gestzen ( immer noch gültig) von den Alliierten als Richterin bestätigt hätte werden müssen, hierfür gibt es ein musteranschreiben !

  45. Sabljo-Mill, Jasna

    Bitte googlen Sie Terror Lörrach: die Wahrheit ist schlimmer als ein Krimi: meine beiden Söhne Werden seit 7 Monaten an unbekanntem Ort von den Behörden festgehalten, damit ich den Mund halte, in Erwartung mich mit der in drei Stunden erteilten Vermögenssorge und dem Vortrag, dass ich angeblich im Sterben liege maximal zu traumatisieren. Da ist das hier noch gar nichts! Dieser Staat ist kriminell und abwarten bzgl. Des laufenden Verfahrens, richterliche Unabhängigkeit Blabla: der Freispruch wird schon durch dubiose Terminslegung, Verlegung und falschen Aushängen vorbereitet! Und das im Namen des Volkes. Wenn die Ermittler die Verbrecher sind….

    • Simone Pfeiffer

      Hallöchen , mich hatte man auch versucht einzuschüchtern und mundtot zu machen ….eine Gutachterin auch Ni, die für das Jugendamt Ni arbeitete fälschte sogar ein Gutachten und gab es dann wo es hart auf hart zur Wahrheit ankam nicht mal an die Kripo Ni , aber erst eine falsche Strafanzeige machen !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: